zur Startseite

Veranstaltungen in Basel, Freiburg, Mulhouse, Colmar

Veranstaltungskalender - Terminsuche
vom 21.02.2024 bis 30.05.2024
Konzerte | Konzert

Emmanuel Pahud: Flötenzauber

Emmanuel Pahud, Flöte
Bertrand Chamayou, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur für Violine und Klavier K. 296 (arr. für Flöte von Emmanuel Pahud)
Franz Schubert: Introduktion und Variationen e-Moll für Flöte und Klavier D 802, op. posth. 160 («Trockene Blumen»)
Francis Poulenc: Sonate für Flöte und Klavier FP 164
Sergey Prokofiev: Sonate D-Dur für Flöte und Klavier op. 94

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

CHF 75.- / 55.- / 30.-
(Studierende an der Abendkasse: CHF 15.- auf die besten verfügbaren Plätze)
Konzerte | Konzert

Andrés Orozco-Estrada und Isabelle Faust mit Brahms und Strauss

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Isabelle Faust, Violine
SWR Symphonieorchester
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent

19 Uhr Konzerteinführung
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Konzerte | Konzert

Kammerkonzert

Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20
Johannes Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11 (Rekonstruktion für Nonett von Jorge Rotter)

Matvey Demin, Flöte
Sebastian Manz und Rudolf König, Klarinette
Hanno Dönneweg, Fagott
Jonas Gira, Horn
Isabelle Faust, Violine
Raphael Sachs, Viola
Frank-Michael Guthmann, Violoncello
Konstanze Brenner, Kontrabass
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Konzerte | Konzert

DOMESTICA - David, Edgar und Jérémie Moreau / Robert Trevino

Sinfonieorchester Basel
David Moreau, Violine
Edgar Moreau, Violoncello
Jérémie Moreau, Klavier
Robert Trevino, Leitung

Unsuk Chin: Subito con forza (2020)
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur, op. 56 (1804)
Richard Strauss: Sinfonia domestica, op. 53 (1903)

Die drei französischen Brüder David, Edgar und Jérémie Moreau musizieren von Kindesbeinen an miteinander. Beethovens Tripelkonzert macht es möglich, dass wir sie alle drei gemeinsam als Solisten erleben können.

Unter den Komponist*innen hat es nur Richard Strauss fertiggebracht, Familiengeheimnisse musikalisch auszuplaudern – in seiner Sinfonia domestica. Dabei ging er von seinem Vorbild Goethe aus, der meinte, dass ein*e Künstler*in in erster Linie «aus dem poetisc
Konzerte | Konzert

DOMESTICA - David, Edgar und Jérémie Moreau / Robert Trevino

Sinfonieorchester Basel
David Moreau, Violine
Edgar Moreau, Violoncello
Jérémie Moreau, Klavier
Robert Trevino, Leitung

Unsuk Chin: Subito con forza (2020)
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur, op. 56 (1804)
Richard Strauss: Sinfonia domestica, op. 53 (1903)

Die drei französischen Brüder David, Edgar und Jérémie Moreau musizieren von Kindesbeinen an miteinander. Beethovens Tripelkonzert macht es möglich, dass wir sie alle drei gemeinsam als Solisten erleben können.

Unter den Komponist*innen hat es nur Richard Strauss fertiggebracht, Familiengeheimnisse musikalisch auszuplaudern – in seiner Sinfonia domestica. Dabei ging er von seinem Vorbild Goethe aus, der meinte, dass ein*e Künstler*in in erster Linie «aus dem poetisc
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Konzerte | Konzert

Kammerkonzert

Francis Poulenc: Sextett für Klavier und Bläser
Bohuslav Martinů: La revue de cuisine, Ballettmusik für sechs Instrumente
Anton Bruckner: Streichquintett F-Dur

Matvey Demin, Flöte · Ute Taxhet, Oboe
Ivo Ruf, Klarinette · Hanno Dönneweg, Fagott
Thierry Lentz, Horn · Jörge Becker, Trompete
Gesa Jenne, Soo Eun Lee und Hwa-Won Rimmer, Violine
Dirk Hegemann, Esther Przybylski, Viola
Markus Tillier, Violoncello · Nicholas Rimmer, Klavier
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
 
Ausstellungen | Ausstellung

ZWISCHEN RAUM UND ZEIT

ANDRES BOMATTER
MICAELA SUMMERS
PETER LORETAN
SULTANA SAVVI

Die 4 Kunstschaffenden beschäftigen sich mit den Räumen, in denen wir uns bewegen:
Der physische Raum, der imaginäre Raum,
Landschaften und urbanes Stadtleben.
Was entsteht vom ersten Eindruck, der Inspiration in der Zeit bis zum vollendeten Werk.

VERNISSAGE
Freitag 8. März 17:00 - 21:00

ÖFFNUNGSZEITEN
Di/Mi/Do 12:00 - 17:00
Freitag 14:00 - 19:00
Samstag 11:00 - 17:00

FINISSAGE
Sonntag 17. März 14:00 - 17:00
KONZERT mit Martin Praetorious ab 16:00
Eintritt frei - Kollekte

Veranstalter

Galerie NUMAS IGRA

Wegbeschreibung

Die Galerie NUMAS IGRA liegt nur 5 Minuten vom Hinterausgang Bahnhof SBB entfernt, oder ein paar Schritte von den Tramstationen Peter Merian (Tram 10 & 11) und Tellplatz (Tram 15 & 16).
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Konzerte | Konzert

Robert Treviño dirigiert Barber, Sibelius und Adams

Samuel Barber: First Essay for Orchestra op. 12
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 4 a-Moll op. 63
John Adams: Harmonielehre für Orchester

SWR Symphonieorchester
Robert Treviño, Dirigent

Konzerteinführung um 19 Uhr (Stuttgart) bzw. 18 Uhr (Mannheim/Freiburg)
Konzerte | Konzert

Fit fürs Abi: Grenzgänge

Werke zwischen Klassik und Jazz von Miles Davis, Maurice Ravel, George Gershwin, Herbie Hancock, Chick Corea, Wolfgang Rihm, Libor Sima u. a.

Mitwirkende:
Sebastian Manz, Klarinette
Libor Sima, Saxophon
Christof Skupin, Trompete
Felix Borel, Violine
Lars Schaper, Kontrabass
Jochen Schorer, Schlagzeug
Adrian Brendle und NN, Klavier
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Konzerte | Konzert

Familienkonzert: Kids Studio

Toshio Hosokawa: Deine Freunde aus der Ferne für Sprechstimme und Ensemble
Text von Yōko Tawada

Mitglieder des SWR Symphonieorchesters
Rainer Strecker, Sprecher

Für Kinder ab 5 Jahren und deren Familien
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
 
Konzerte | Konzert

It's OK, I'm still laughing! - Martin Praetorius

Martin Praetorius
In Irland, wo er seit zwei Jahren zu Hause ist, nennt man ihn "den Deutschen mit dem irischen Herzen" (David Dee Moore Radio Show), "A Late Date favourite" (Fiachna Ó Braonáin, RTE Radio 1) oder "One of our own" (Eoin O'Neill, Clare FM).
Iain Anderson von BBC Radio Scotland nannte Martin Praetorius' aktuelle Single Summer is gone "einen machtvollen Song", und das Lob geht immer weiter.
Der in Essen geborene Singer-Songwriter ist ein Troubadour im wahrsten Sinne des Wortes. Seit langem ist er auf den Bühnen der Welt zu Hause, spielt seine Musik in Skandinavien, Irland, England und Schottland, Europa, Grönland und den USA.
Mit einem feinen Gespür für die Situation verschmilzt er eine einzigartige Mischung aus Folk, Rock, Americana, keltischen Einflüssen und Geschichtenerzählen zu einem größeren Rahmen und nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise.
Obwohl er von vielen großen Songwritern inspiriert wurde und oft mit bekannten Acts der internationalen Songwriter-Szene die Bühne teilt, präsentiert Martin Praetorius seinen eigenen Stil und singt kurze Geschichten, die direkt ins Herz zielen.
Unter eigenem Namen hat er zwei Alben, "Affairs of the heart" und "Tales from the feverworld", auf dem deutschen Label POTTpeople veröffentlicht.
Das neue Album "It's Ok, I'm Still laughing!" wird voraussichtlich im Frühjahr 2024 erscheinen.

Veranstalter

Galerie NUMAS IGRA

Wegbeschreibung

Die Galerie NUMAS IGRA liegt nur 5 Minuten vom Hinterausgang Bahnhof SBB entfernt, oder ein paar Schritte von den Tramstationen Peter Merian (Tram 10 & 11) und Tellplatz (Tram 15 & 16).
Konzerte | Konzert

Humanity in War

Thomas Quasthoff, Rezitation
Amatis Trio
Lea Hausmann, Violine
Samuel Shepherd, Violoncello
Mengjie Han, Klavier

Der vormalige Weltklasse-Bass-Bariton Thomas Quasthoff und das preisgekrönte Amatis Trio setzen sich in diesem bewegenden Programm mit einem Thema auseinander, das seit Menschengedenken wesentlicher Teil unserer Geschichte ist, und dennoch aktueller kaum sein könnte: dem Krieg, und seinen Folgen auf Mensch und Menschlichkeit.

Basierend Feldpostbriefen und Tagebüchern, gepaart mit ausgewählter Musik der (Spät-)Romantik und Moderne, spüren Quasthoff und das Amatis Trio der Menschlichkeit in Kriegszeiten und dem persönlichen Kampf der Menschen hinter den Statistiken nach und zeigen eindrucksvoll auf, dass zwischenmenschliche Toleranz, W
Konzerte | Konzert

Linie 2: Schönberg und Nono

Arnold Schönberg: Ode an Napoleon Buonaparte op. 42
Luigi Nono: Variazioni canoniche sulle serie dell‘op. 41 di Arnold Schönberg
Arnold Schönberg: Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9a für 15 Soloinstrumente

Dietrich Henschel, Sprecher
SWR Symphonieorchester
Philipp von Steinaecker, Dirigent
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Ausstellungen | Kinderprogramm

Traumwelten - Kreativatelier

für Kinder von 8 bis 14 Jahren

In unserem Ferienatelier tauchen wir in fantasievolle Traumwelten ein. Wir färben Nachtgewänder, knoten farbenfrohe Traumfänger, nähen Sorgenfresserchen, lassen Mosaikwindlichter leuchten, streifen durch die Ausstellung «Nacht» und verwandeln uns mit dämonischen Masken in nachtaktive Tiere. Am letzten
Abend treffen wir uns, erzählen uns Gruselgeschichten, führen ein Schattentheater auf und schlagen schliesslich im Atelier unser Nachtlager auf.

Mit Anna Blum Ahmels und Tilo Ahmels, Junioratelier.

Jeweils 9.00 – 13.00 Uhr. Einlaufen ab 8.00, Abholen bis 14.00 Uhr.
Übernachtung im Atelier von Mi auf Do: Am Mi-Abend Treffen um 20.00 Uhr, Abholen am Do-Morgen,10.00 Uhr. Inklusive Bettmümpfeli und Frühstück.

Für Kinder von 8 bis 14 Jahren. Es kann nur die ganze Woche (4 Tage) gebucht
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Konzerte | Konzert

PLANETS - Basler Madrigalisten

Sinfonieorchester Basel
Basler Madrigalisten
Time for Three, Violine, Viola und Kontrabass
Krzysztof Urbański, Leitung

György Ligeti: Atmosphères (1961)
Kevin Puts: Contact (2022), Schweizer Erstaufführung
Gustav Holst: The Planets (1916)

Schon die alten Griechen glaubten, dass die Bewegungen der Himmelskörper eine Sphärenharmonie erzeugen, die auch einen Einfluss auf die Seele des Menschen hat. Gustav Holst nahm in seiner siebensätzigen Programm-Musik The Planets mythologische Vorstellungen der Menschen von den Planeten auf: vom kriegerischen Mars bis zum ausschweifenden Genuss des Jupiter.

Zuvor erleben Sie das Basler Debüt des amerikanischen Streichtrios Time for Three, kurz TF3. Der amerikanische Komponist Kevin Puts stellte sich vor, dass der Refrain seines Konzert
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Konzerte | Konzert

John Storgårds dirigiert Sibelius und Busoni

Jean Sibelius: Finlandia-Hymne op. 26 Nr. 7 für gemischten Männerchor a cappella
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105
Ferruccio Busoni: Konzert für Klavier und Orchester mit Männerchor op. 39

Kirill Gerstein, Klavier
Chorwerk Ruhr
Zürcher Sing-Akademie
SWR Symphonieorchester
John Storgårds, Dirigent

19 Uhr Konzerteinführung
Ereignisse | Festival

Blues Festival Basel 2024

HELLO BLUES FESTIVAL BASEL 2024 – BACK IN SPRING
THORBJORN RISAGER & THE BLACK TORNADO

Unser 22. Festival beginnt am Mittwoch, 17. April 2024 mit der beliebten und traditionellen Promo Blues Night und endet am Sonntag, 21. April 2024 mit unserem legendären Brunch: dem SUPER SUNDAY | SUNDAY MORNING – ALL STARS BLUES BRUNCH!

BLUESFREUNDE:
Streicht Euch die Festivalwoche also schon mal fett in der Agenda an!
Mit internationalen Stars & hochkarätigen Musikern aus der Schweiz! Weitere Infos zu unserem Festival 2024 folgen in der 2. Jahreshälfte 2023.

Wir freuen uns auf ein grossartiges Festival 2024 mit Euch!
Verein Blues Festival Basel
Ereignisse | Blues

Promo Blues Night

(FREIER EINTRITT)

Die drei Bands, welche sich an den «Qualifiers 2023 by Blues Festival Basel» durchgesetzt haben – eröffnet das Basler Festival mit der legendären Promo Blues Night und freiem Eintritt.

Snooks (D)
«Den Blues zu spielen war weniger eine Idee, vielmehr hat er uns gefunden», sagen die beiden Köpfe DD Mende und Mike Schneider, die seit gut 30 Jahren befreundet sind. «Wir spielen alten Blues, aber wir spielen ihn heute. Wir schreiben unsere eigenen Geschichten und spielen unsere eigenen Licks. Nur so können wir dahinterstehen. Natürlich pflegen wir Traditionen. Blues ist eine! Auch die Art, wie er gespielt werden will, die melodischen, harmonischen und rhythmischen Grundlagen, die Zahl der Takte, das Versmaß.»
https://snooksblues.com

The Bluestooth (CH)
Die junge Bluesband a
Konzerte | Konzert

Schulkonzert: POV on classic

Franz Schubert: Sinfonie h-Moll D 759 (Unvollendete), 1. Satz
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92, 2. Satz
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 (Frühlingssinfonie), 3. Satz
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68, 4. Satz

SWR Symphonieorchester
Jascha von der Goltz, Dirigent und Moderation

Ab Klasse 6
Konzerte | Konzert

Seniorenkonzert: "Das kenne ich"

Franz Schubert: Sinfonie h-Moll D 759 (Unvollendete), 1. Satz
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92, 2. Satz
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 (Frühlingssinfonie), 3. Satz
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68, 4. Satz

SWR Symphonieorchester
Jascha von der Goltz, Dirigent und Moderation

Konzertdauer: ca. 60 Minuten
Großzügige Flächen für Rollstuhlplätze
Auch für Menschen mit Demenz geeignet
Ereignisse | Blues

Good Neighbour Blues

MICHAEL OERTEL BAND (D)

«Moderner Folkpop auf der einen, kreativer Blues auf der anderen, immer mit einem kleinen Black-Keys-Anstrich im Sound…» schreibt das Classic Rock Magazin über das aktuelle Album der Michael Oertel Band. Genau jene Leidenschaft für Vielfalt schlägt sich in den Konzerten und Alben der Michael Oertel Band nieder. Schnell müde von immer Gleichem, widmen sie sich der ständigen Suche nach neuen Klangfarben und Wegen Oertels markante Stimme einzusetzen.

So kommt es, dass ihr erstes Album «Soul Sailor» (2018), produziert von Oertels Freund und Mentor, dem legendären Tino Gonzales, eine Mischung aus Popmusik, gepaart mit filigranem Gitarrenspiel und leiser Singer/Songwriter Musik ist.

Das zweite Werk «A Little Faith» (2019) bringt zusätzlich durch Songs wie «All Go
Ereignisse | Blues

Swiss Gala Blues

BLUEDÖG FEAT. PHIPU GERBER (CH)

Man muss den «Blues-Hexenmeister» Philipp «Bluedög» Gerber nicht beschreiben, nein, man muss ihn sehen, hören und fühlen! Seine Art, die Saiten seiner Gitarre zu bearbeiten, ist legendär. Kaum einer fühlt und spürt den Blues so wie er, ein Mann, der die feinen Töne zerbrechlich leise spielen kann, um danach brachial die Gitarre aufzudrehen und zu explodieren! He is the man!!! Die Bluesrock-Maschine rollt live 2024 wieder an.

Nach «Shut Up and Listen to the Band» (2021) werden «Bluedög» 2024 ihr neues Album veröffentlichen. Für neue Songs ist gesorgt.

Lineup:
Philipp «Bluedög» Gerber (Vocals, Guitar)
Etienne Issartel (Drums)
Yves Horisberger (Bass)
Brigitte Geiser (Keys)

https://www.philippgerber.com


LUCKY WÜTHRICH (CH)

Lucky Wüt
Ereignisse | Blues

Blues of the Americas

VANESA HARBEK (ARG)

Vanesa Harbek – Die Queen des Latin Blues | Wer sie einmal bei einer ihrer Shows erlebt hat, weiss, dass die 43jährige Musikerin eine wahre Löwin ist, die scheinbar mühelos, mit unglaublicher Power und Leidenschaft, die Bühne dominiert. Mit klassischem Klavier seit ihrem 7. Lebensjahr gestartet, verfiel sie, nach dem Hören einer Eric Clapton-Schallplatte, mit 11 Jahren dem Blues und beschloss, Gitarristin zu werden.

Als 18jährige spielte Vanesa bei ersten Jam-Sessions und machte ihren Abschluss in Musik, Pädagogik und Komposition an der Universität in Buenos Aires. Bei Blues-Konzerten und Festivals erspielte sich Vanesa den Respekt von internationalen Kollegen, Presse und Publikum und erhielt den Titel «Argentinian Queen of Blues».

Vanesa Harbek stand mit natio
Ereignisse | Blues

Lady Bluespower @ All Star Blues Brunch

JUSTINA LEE BROWN (CH + NGA)

Die preisgekrönte und nach 2022 zum zweiten Mal für den Swiss Blues Award nominierte Justina Lee Brown taufte ihr neues Album «Lost Child» am 28. September 2023 mit einem Konzert in Baden.

Das Album besteht aus 9 Titeln, von denen jeder seine eigene Bedeutung und Authentizität hat, was sich auch in einer musikalisch stilistischen Vielfalt ausdrückt. Das Album wurde von Justina Lee Brown zusammen mit Tobias Gilgen und Nic Niedermann komponiert und in Eigenregie produziert. Die Swiss Blues Society hat das Album zum «Besten selbstproduzierten Album 2023» ernannt.

Man muss das «Powerhouse» Justina Lee Brown und ihre exzellente Band live erleben: In den letzten drei Jahren waren sie mit ihrem Album «Black & White Feeling» (2019) im In- und unterwegs. Mit de
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Konzerte | Konzert

The King's Singers: Aus der neuen Welt

The King's Singers
Patrick Dunachie, Altus
Edward Button, Altus
Julian Gregory, Tenor
Christopher Bruerton, Bariton
Nick Ashby, Bariton
Jonathan Howard, Bass

Die Könige des A-Cappella-Gesangs zurück in Riehen: In diesem Programm werden die musikalischen Verbindungen zwischen Iberien und der "Neuen Welt" Südamerikas untersucht. Dabei geht es nicht nur um die glorreiche europäische Renaissancemusik, die von den Konquistadoren und Händlern eingeführt wurde, sondern auch um die bereits in Südamerika bestehenden Musiktraditionen und darum, wie diese beiden miteinander verschmolzen. Das Programm wird mit dem beliebten Teil «in close harmony» abgeschlossen.

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

CHF 75.- / 55.- / 30.-
(Studierende an der Abendkasse: CHF 15.- auf die best
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Konzerte | Konzert

Kammerkonzert

Richard Strauss: Sonatine Nr. 1 F-Dur für 16 Bläser »Aus der Werkstatt eines Invaliden«
Antonín Dvořák: Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81

Matvey Demin und Anne Romeis, Flöte
Anne Angerer und Annette Schütz, Oboe
Dirk Altmann, Sebastian Manz, Ivo Ruf, Anton Hollich und Rudolf König, Klarinette
Hanno Dönneweg, Angela Bergmann und Nerea Saez-Guijarro, Fagott
Jonas Gira, Thomas Flender, Marc Noetzel und Josef Weissteiner, Horn
Jing Wen und Andreas Ritzinger, Violine
Jean-Christophe Garzia, Viola
Panu Sundqvist, Violoncello
Hansjacob Staemmler, Klavier
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Aufführungen | Oper

Pferd frisst Hut

Herbert Grönemeyer komponiert Komödien-Klassiker

Das Pferd des reichen Müssiggängers Fadinard hat den Florentinerhut von Madame Beauperthuis aufgefressen. Nicht weiter schlimm? Sehr schlimm! Denn wenn Madame ohne Hut nach Hause kommt, erfährt ihr eifersüchtiger Gatte von ihrem heimlichen Techtelmechtel mit einem Polizisten. So rast Fadinard ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit auf der Suche nach einem Ersatzhut durch ganz Paris.
Herbert Fritsch inszeniert Eugène Labiches Klassiker als temporeiche Komödie. Der deutsche Popsänger Herbert Grönemeyer kehrt zu seinen Wurzeln als Theatermusiker zurück und komponiert ein Musiktheater für ein Ensemble aus Schauspieler:innen und Opernsänger: innen, Chor und Orchester.

Musikalische Leitung – Thomas Wise
Komposition – Herbert Grönemeyer
Inszenierung und Bühne – Herbert Fritsch
Aufführungen | Oper

Carmen

Opéra comique in vier Akten von Georges Bizet

Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée

Repertoireklassiker als energetische Revue
Verführerisch, unabhängig, radikal: Carmen ist ein Produkt sich überlagernder Mythen. Mal erscheint sie als starke Frau, mal als Projektionsfläche männlicher Exotismusphantasien oder als Klischeebild der Femme fatale. Die aus Argentinien stammende Choreographin Constanza Macras ist bekannt für ihr politisches und humorvolles Tanztheater jenseits der Genregrenzen. Für ihre erste Inszenierung eines Opernklassikers nimmt sie sich den Mythos Carmen vor und arbeitet die revuehafte Seite von Bizets Meisterwerk heraus. Der preisgekrönte Dirigent Maxime Pascal ist zum ersten Mal am Theater Basel zu erleben.

Musikalische Leitung – Maxime Pascal
Inszenierung – Co
Konzerte | Konzert

VITAMIN B - Allan Clayton / Zoltán Mácsai / Ivor Bolton

Sinfonieorchester Basel
Allan Clayton, Tenor
Zoltán Mácsai, Horn
Ivor Bolton, Leitung

Benjamin Britten: Serenade für Tenor, Horn und Streicher, op. 31 (1943)
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur, WAB 107 (1883)

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schrieb Benjamin Britten seine Serenade für Tenor, Horn und Streicher auf sechs Texte englischer Dichter verschiedener Jahrhunderte. Entstanden ist eine berührende Nachtmusik, die durch die zarte, sanfte und reine Tenorstimme des Briten Allan Clayton zu einem besonderen Erlebnis wird.

Mit seiner Siebten gelang Bruckner der Durchbruch beim Publikum. Sie war der Wendepunkt zum Guten in seinem Leben.

18.45 Uhr: Konzerteinführung mit Hans-Georg Hofmann
Konzerte | Konzert

VITAMIN B - Allan Clayton / Zoltán Mácsai / Ivor Bolton

Sinfonieorchester Basel
Allan Clayton, Tenor
Zoltán Mácsai, Horn
Ivor Bolton, Leitung

Benjamin Britten: Serenade für Tenor, Horn und Streicher, op. 31 (1943)
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur, WAB 107 (1883)

Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs schrieb Benjamin Britten seine Serenade für Tenor, Horn und Streicher auf sechs Texte englischer Dichter verschiedener Jahrhunderte. Entstanden ist eine berührende Nachtmusik, die durch die zarte, sanfte und reine Tenorstimme des Briten Allan Clayton zu einem besonderen Erlebnis wird.

Mit seiner Siebten gelang Bruckner der Durchbruch beim Publikum. Sie war der Wendepunkt zum Guten in seinem Leben.

18.45 Uhr: Konzerteinführung mit Hans-Georg Hofmann
Aufführungen | Oper

L'incoronazione di Poppea

Opera musicale in drei Akten von Claudio Monteverdi
Text von Francesco Busenello

Premiere: 3.3.2024

Machtspiele im alten Rom

Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand: In Claudio Monteverdis Oper verformen diese beiden Kräfte die Gehirne und Herzen von Kaiserinnen, Soldaten und Hofdamen. Der Philosoph Seneca ist vergebens bemüht, die Sehn- und Selbstsüchte aller Beteiligten zu beruhigen. Der skandalöse Aufstieg Poppeas zur römischen Kaiserin an der Seite Neros steht im Zentrum von Claudio Monteverdis letzter Oper. Kerstin Avemo debütiert als Poppea. Anne Sofie von Otter setzt ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Christoph Marthaler am Theater Basel fort. Laurence Cummings leitet das La Cetra Barockorchester.

Musikalische Leitung – Laurence Cummings
Inszenierung – Christoph Marthaler
Bühne und Kostüme – Anna Viebrock
Lichtdesign – Cornelius Hunzik
Ausstellungen | Ausstellung

Erleuchtet. Die Welt der Buddhas

Buddha fasziniert. Er sitzt in Stuben, Gärten, Geschäften und Wellnessbereichen. Doch es gibt nicht nur einen. Die Ausstellung zeigt die Vielfalt des Buddhismus und präsentiert Objekte, die für das Ausüben dieser weit-verbreiteten Religion bedeutsam sind.

Seit den 1950er-Jahren ist der Westen fasziniert vom Buddhismus. Meditation und Achtsamkeitsübungen werden rege praktiziert und haben längst auch die digitale Welt erreicht. Buddha-Figuren bevölkern den Alltag.

Es gibt nicht nur einen Buddha. Viele Wege führen zur Erleuchtung. Der Titel der Ausstellung deutet dies an. Präsentiert werden die verschiedenen Strömungen des über 2000 Jahre alten Buddhismus. Zu sehen sind rund 280 Objekte der Museumssammlung, die für die buddhistische Praxis wichtig sind. Viele stammen aus der weltbekannt
Ausstellungen | Ausstellung

Ohren auf Reisen

Wie klingen Migration, Identität oder Zugehörigkeit? In der Ausstellung werden Hörbeiträge von Menschen unterschiedlicher Herkunft präsentiert. Sie entstanden im Rahmen eines Projekts des Vereins Zuhören Schweiz.

Was fällt uns akustisch auf, wenn wir in ein anderes Land oder eine neue Stadt ziehen? Welche Klänge begleiten uns dort, wo wir leben? Und wie beeinflussen Geräusche unser Vertrautsein mit einem Ort?

Im Projekt «Ohren auf Reisen» von Zuhören Schweiz gestalteten Menschen unterschiedlicher Herkunft persönliche Hörbeiträge zur Frage, wie sich Migration, Identität und Zugehörigkeit für sie akustisch darstellen. Die Produktionen dreier Projektgruppen aus der Region Basel sind im Hedi Keller-Saal zu erleben.

Von «Memory» inspiriert
Klänge und Hörumgebungen versetzen in andere
Ausstellungen | Ausstellung

Ammonit & Donnerkeil

Grenzenlose Welt der Steine
Dauerausstellung

Die Ausstellung Ammonit & Donnerkeil beherbergt Gesteine aus der Nordwestschweiz, die zwischen 16‘000 und 250 Millionen Jahre alt sind. Darunter befinden sich die wichtigsten Gruppen von Mikrofossilien, Pflanzen und wirbellosen Tieren. Hierzu zählen auch zahlreiche Fossilien von Meeresbewohnern wie Schwämme, Korallen, Muscheln, Ammoniten und Seeigel aus der Jurazeit, als die Region von einem flachen Meer bedeckt war.

Die Umgebung von Basel ist äusserst reich an Fossilien. Werfen Sie einen Blick auf spektakuläre Funde aus der Trias, bemerkenswerte Ammoniten aus der Jurazeit sowie auf Korallen, Brachiopoden, Muscheln und Echinodermen aus unterschiedlichen Epochen der Zeitgeschichte.

Des Weiteren präsentieren wir Ihnen Fossilien aus den Tongruben bei Allschwil, Trias-Pflanzen aus Münche
Ausstellungen | Ausstellung

Dino & Saurier

Lebendige Bilder vergangener Tage
Dauerausstellung

Wie lebten die Dinosaurier? Was haben sie gefressen? Wie schnell sind sie gewachsen? Weshalb wurden sie derart gross? Und wie war ihr Sozialverhalten? Auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserer Dauerausstellung anschauliche Antworten. Dabei nehmen wir Abschied von der Vorstellung, Dinosaurier seien primitive Monster gewesen.

Die Dauerausstellung vermittelt Eindrücke davon, wie die Welt vor 150 Millionen Jahren aussah und durch welche Landschaften die Dinosaurier gewandert sind. Was viele noch immer nicht wissen: Auch in der Schweiz hat man Dinosaurier gefunden. Wir zeigen bemerkenswerte Objekte und aktuelle Erkenntnisse aus erster Hand.

Neben einer dynamischen Skelettrekonstruktion eines 7,5 m langen Allosaurus ist auch ein plastisches, lebensgrosses Modell des in der Schwe
Ausstellungen | Kinderprogramm

Kids Corner

Unsere Expertinnen und Experten verfügen über ein grosses Fachwissen, das sie sehr gerne mit Euch teilen. Insbesondere freut es sie, wenn sie die Jüngsten für die Naturwissenschaften begeistern können. Die Spiele, Rätsel und Lernvideos, die sie sich extra für Euch ausgedacht und umgesetzt haben, sind ganz neu entstanden. Viel Spass damit!

Ausstellungen | Online

Museum digital

Wir bieten Ihnen virtuelle Einblicke:
Tipps, Anregungen und Hintergrundinformationen, Einblicke hinter die Kulissen:
Ausstellungen | Ausstellung

Schlupfloch

Vom Ei zum Falter
Dauerausstellung

Hat sich eine Raupe aus dem Ei gekämpft, frisst sie, soviel sie kann. Sie ändert ihr Aussehen, wächst und verpuppt sich, um schliesslich als wunderschöner Falter aus der Puppenhülle zu schlüpfen und durch die Lüfte zu fliegen. Diese bemerkenswerten Entwicklungsschritte des Schmetterlings zeigen wir am Beispiel des einheimischen Schwalbenschwanzes. Das Schlupfloch richtet sich primär an Kinder.

Schmetterlinge vollziehen im Laufe ihres Lebens eine Verwandlung, die sogenannte vollständige Metamorphose. Auch Käfer, Fliegen und Hautflügler wie etwa Ameisen oder Bienen verwandeln sich komplett.

Am Beispiel eines einheimischen Schmetterlings, des Schwalbenschwanzes, ist diese Ausstellung dem Reiz der Verwandlung auf der Spur und zeigt die verschiedenen Entwicklungsschritte dieses fasziniere
Ausstellungen | Bildung

Kunstvermittlung

GESCHICHTEN RUND UM KUNST
Das Hauptanliegen der Fondation Beyeler ist es, Kunstwerke und Betrachtende zusammenzubringen. In Führungen und Workshops vermitteln wir nicht nur Wissen zu Künstlern, Werken und Epochen. Wir schaffen vor allem Raum, um die eigene Betrachtung zu vertiefen, verschiedene Ansichten und Wahrnehmungen, Gefühle und Gedanken auszutauschen, alles dies mit dem Ziel, dass sich zwischen Kunstwerk und Betrachtenden Geschichten spinnen, Verbindungen entstehen. Besonders wichtig ist es der Fondation Beyeler, dass auch Kinder und Jugendliche solche Geschichten und Verbindungen finden.
Ausstellungen | Ausstellung

Biowissenschaftliche Sammlung

Die biologischen Sammlungen des Naturhistorischen Museums Basel wurden im Lauf der letzten Jahrhunderte mit dem Ziel aufgebaut, die Vielfalt des Lebens kennenzulernen, zu dokumentieren und für die Zukunft zu bewahren. Eigene Expeditionen und der Tausch mit anderen Museen waren die Quellen für unsere umfangreichen, alle Tierstämme abdeckenden Sammlungsbestände.

Die biologischen Objekte bewahren wir je nach Gruppe in unterschiedlicher Form auf: Vögel, Säugetiere oder Insekten lagern wir als Trockenpräparate, Fische, Amphibien, Reptilien und wirbellose Tiere lagern in siebzigprozentigem Alkohol, um die Jahre schadlos zu überstehen. Ganz kleine Tiere wie zum Beispiel Milben werden als eingebettete Präparate auf Objektträgern aufbewahrt.

Im Gegensatz zu den Ausstellungsobjekten, die in le
Ausstellungen | Ausstellung

Geowissenschaftliche Sammlung

Die geowissenschaftlichen Sammlungen des Naturhistorischen Museums Basel beherbergen über vier Millionen Objekte. Ob ein Bergkristall, die Schale eines Einzellers oder das Skelett eines Wals – alle sind Zeugen der Geschichte der Erde und der Entwicklung des Lebens.

Die geowissenschaftlichen Sammlungen haben eine lange Historie. Aufgebaut wurden sie im Laufe der letzten 350 Jahre. Aus diesem grossen Archiv schöpfen wir unser Wissen. Wie sind die Erde und ihre Lebewesen entstanden? Erst durch den Blick in die Vergangenheit können wir die Gegenwart und sogar die Zukunft verstehen.

Die Sammlungen teilen sich in die Fachbereiche Anthropologie, Mineralogie und Paläontologie auf.

Die Anthropologie (griechisch: anthropos = Mensch; logos = Lehre) setzt sich mit der Entwicklung des Menschen
Aufführungen | Online

Sommersprossen

ein Spielfilm von Helmut Förnbacher

Das Schweizer Fernsehen hat in einer sehr aufwändigen Arbeit meinen 1968 in Basel gedrehten Spielfilm «SOMMERSPROSSEN», der in vielen Kinos dieser Welt in vielen Sprachen (es gibt sogar eine chinesische Version!) erfolgreich gezeigt worden ist, sorgfältig und hervorragend restauriert.

Ich freue mich, dass dieser der Film jetzt erstmals digital verfügbar ist, und zwar exklusiv bei uns - bei der Helmut Förnbacher Theater Company.

In den USA lief der Film mit dem Titel «WHAT A WAY TO DIE» und erntete hinreissende Kritiken - z.B. in der Hollywood-Filmzeitschrift «Variety».

Der Film spielt 1934 in Basel, Deutschland und in Südfrankreich - und handelt vom grössten Kriminalfall, den es in Basel je gegeben hat - von den beiden Gangstern Velte und Sandweg.

Erleben Sie einen jungen Hel
Ausstellungen | Ausstellung

Basler Fasnacht

Dauerausstellung

In historischen Räumen präsentiert das Museum einen bunten Querschnitt durch die weltberühmte Basler Fasnacht – von Kostümen, Laternen, Larven und Musikinstrumenten über historische Dokumente bis hin zur nachgebildeten «Fasnachtsbeiz». Eine Multimedia-Station gibt zusätzlich lebendige Einblicke in das fasnächtliche Treiben.

Die Basler Fasnacht ist ein ebenso traditionsreicher wie geschichtsträchtiger Grossanlass. Jahr für Jahr zieht sie Zehntausende Baslerinnen und Basler sowie Gäste aus aller Welt in ihren Bann.

Die Dauerausstellung «Basler Fasnacht» führt die Besucherinnen und Besucher sogleich in eine Wohnung, in der die unverkennbare Fasnachtsstimmung herrscht. Von Piccolo- und Trommelklängen melodisch begleitet wandelt man durch den Gang und die verschiedenen Zimmer. Diese sind
Ausstellungen | Ausstellung

Memory. Momente des Erinnerns und Vergessens

Dauerausstellung

Wie erinnern sich Menschen an denkwürdige Momente, Personen und Orte? Oft anhand von Dingen. 400 Objekte aus der Museumssammlung zeigen die vielfältigen Formen und kulturellen Praktiken des Erinnerns, aber auch des Vergessens.

Das ganze Leben hindurch bewahren Menschen für sie wichtige Ereignisse und Personen im Gedächtnis. Die Ausstellung beginnt mit sehr persönlichen Erinnerungen – festgehalten in Poesie- und Fotoalben oder Taufbriefen. Ein wandfüllender Setzkasten mit Souvenirs verdeutlicht zugleich, dass Erinnerungen oft an Dinge geknüpft sind. Über 400 Exponate aus der Museumssammlung zeugen davon. Sie bergen Persönliches wie Geburten, Hochzeiten oder den Tod. Sie erinnern aber auch an gesellschaftliche Ereignisse, an Kriege, Katastrophen, Grenzöffnungen oder Unabhängigkeitstage.
Konzerte | Klassik

Sinfonieorchester Basel

  • Das Sinfonieorchester Basel gehört zu den führenden Schweizer Klangkörpern.
Ausstellungen | Museum

Museum der Kulturen Basel

  • Kulturschätze aus fünf Kontinenten, Ausstellungen zu vertrauten Alltagsthemen, attraktiver Architekturmix, Geschenkshopping und Gastronomie.
Aufführungen | Theater

Theater Basel

  • Das Theater Basel ist das grösste Dreispartenhaus der Schweiz
Konzerte | Konzert

SWR Symphonieorchester

  • Aktuelle Konzerte des SWR Symphonieorchesters
Konzerte | Konzert

StradivariQuartett

  • Rund 60 Konzerte in der Schweiz und im Ausland gibt das Ensemble pro Saison.
Aufführungen | Theater

Die Helmut Förnbacher Theater Company Basel

  • Aufführungen der Förnbacher Theater Company in Ausweichspielstätten.
Ausstellungen | Museum

Fondation Beyeler Basel

  • Die Sammlung umfasst 320 Werke der klassischen Moderne und der Gegenwart.
Konzerte | Konzert

Cantus Basel

  • Cantus Basel ist ein Konzertchor von rund 50 Mitwirkenden, der sich durch eine bemerkenswerte Vielfalt auszeichnet.
Aufführungen | Neue Musik

Gare du Nord Basel

  • Spielort für die überaus lebendige und produktive zeitgenössische Musikszene der Schweiz
Brauchtum | Familientheater

Bauernhausmuseum Schneiderhof

  • Bauernhausmuseum Schneiderhof Kirchhausen
Sehenswürdigkeiten | Kirche

Freiburger Münster

  • Der "Münster Unserer Lieben Frau" ist das Wahrzeichen der Stadt und zählt zu einem der berühmtesten Meisterwerke der Gotik.
Sehenswürdigkeiten | Gebäude

Historisches Kaufhaus Freiburg

  • Hier wurde die Waren kontrolliert und die Höhe des Zolls festgelegt.
Aufführungen | Aufführung

Kaserne Basel

  • Die Kaserne Basel ist das grösste Zentrum für die freie zeitgenössische Theater-, Tanz- und Performanceszene sowie für innovative Populärmusik in der Nordwestschweiz.
Ereignisse | Festival

Bildrausch Filmfest Basel

  • 31.5. bis 4.6.2023
  • TRUTH AND OTHER LIES - Das Filmfest 2023 im Stadtkino Basel
Ausstellungen | Ausstellung

Kunstverein Freiburg

  • Der Kunstverein Freiburg wurde 1827 gegründet und zählt damit zu den ältesten Kunstvereinen in Deutschland.
Ausstellungen | Museum

Historisches Museum Basel Barfüsserkirche

  • Seit der Gründung des Historischen Museums Basel beherbergt die gotische Bettelordenskirche das historische Museum.
Ausstellungen | Museum

Historisches Museum Basel Haus zum Kirschgarten

  • Das 1775-1780 erbaute Haus zum Kirschgarten markiert einen Höhepunkt der Profanarchitektur der Louis-Seize-Zeit am Oberrhein.
Ausstellungen | Museum

Historisches Museum Basel Musikmuseum

  • Das Musikmuseum liegt im Zentrum der Basler Altstadt über dem Barfüsserplatz.
Ausstellungen | Museum

Dreiländermuseum Lörrach

  • Das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Dreiländermuseum ist das einzige Drei-Länder-Museum Europas.
Sehenswürdigkeiten | Platz

Barfüsserplatz Basel

  • Der Barfüsserplatz lädt zum Verweilen ein
Konzerte | Konzert

Basel Sinfonietta

  • Die Basel Sinfonietta setzt sich die Aufführung und Verbreitung von Neuer Musik und neu­en Musikformen ein.
Ausstellungen | Museum

Vitra Design Museum Weil am Rhein

  • Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zählt zu den führenden Designmuseen weltweit.
Ausflüge | Ausflug

Freiburger Schlossberg

  • Vom Freiburger Schlossberg hat man eine fantastischen Aussichten auf die Stadt.
Sehenswürdigkeiten | Turm

Schwabentor Freiburg

  • Das Schwabentor ist Teil der Stadtmauer, die Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet wurde.
Konzerte | Konzert

Albert Konzerte Konzerthaus Freiburg

  • Orchester von Weltrang, berühmte Dirigenten, große Solisten und erlesene Kammermusik-Ensembles
Ausflüge | Burg

Burg Rötteln

  • Burg Rötteln, im äußersten Südwesten Baden-Württembergs gelegen, ist die drittgrößte Burgruine Badens.
Ausstellungen | Museum

Spielzeug Welten Museum Basel

  • Puppen, Kaufmannsläden und Puppenhäuser aus vergangenen Tagen laden zu einer Entdeckungsreise ein.
Ausflüge | Schloss

Schloss Wildenstein

  • Schloss Wildenstein ist eine von zwei erhaltenen Höhenburgen im Baselbiet.
Konzerte | Konzert

Kammerorchester Basel

  • Das Kammerorchester Basel zählt zu den führenden Kammerorchestern des internationalen Musiklebens.
Ereignisse | Festival

Museumsnacht Basel

  • Basel und Umland
  • Jährlich im Januar in rund 40 Museen und Kulturbetriebe in Basel, Riehen, Münchenstein und Weil am Rhein
Ausstellungen | Museum

Kunstmuseum Basel

  • Drei Museen für die öffentliche Kunstsammlung Basel
Ausflüge / Reisen Basel Basel, Aeschenvorstadt 36
Sehenswürdigkeiten / Kirche Münster Basel Basel, Münsterplatz 9
Ereignisse / Blues Blues Festival Basel 17. bis 21.4.2024
Konzerte / Konzert Classiques! im Landgasthof Riehen Riehen, Baselstrasse 38
Ereignisse / Festival SWR Donaueschinger Musiktage Donaueschingen, Karlstr. 58
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Rathaus Basel Basel, Marktplatz 9
Ausflüge / Reisen Lörrach Lörrach, Basler Straße 170
Ausflüge / Reisen Rheinfelden Rheinfelden (Baden), Karl-Fürstenberg-Straße 17
Sehenswürdigkeiten / Turm Spalentor Basel Basel, Spalenvorstadt
Ereignisse / Festival Festival Rümlingen Läufelfingen, Hauptstr. 16
Familie+Kinder / Gebäude Tinguwly-Brunnen Basel
Ausstellungen / Museum Naturhistorisches Museum Basel Basel, Augustinergasse 2
Ausflüge / Reisen Colmar Colmar, Place Unterlinden
Konzerte / Klassik Sinfonieorchester Basel Basel, Steinenberg 19
Ausstellungen / Museum Museum der Kulturen Basel Basel, Münsterplatz 20
Aufführungen / Theater Theater Basel Basel, Elisabethenstr. 16
Konzerte / Konzert SWR Symphonieorchester
Konzerte / Konzert StradivariQuartett
Aufführungen / Theater Die Helmut Förnbacher Theater Company Basel Bottmingen, Spechtweg 8
Ausstellungen / Museum Fondation Beyeler Basel Riehen/Basel, Baselstr. 101
Konzerte / Konzert Cantus Basel Basel, Ingelsteinweg 6
Aufführungen / Neue Musik Gare du Nord Basel Basel, Schwarzwaldallee 200
Brauchtum / Familientheater Bauernhausmuseum Schneiderhof Steinen-Endenburg, Am Schneiderhof 6
Sehenswürdigkeiten / Kirche Freiburger Münster Freiburg im Breisgau, Münsterplatz
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Historisches Kaufhaus Freiburg Freiburg im Breisgau, Münsterplatz 24
Aufführungen / Aufführung Kaserne Basel Basel, Klybeckstrasse 1b
Ereignisse / Festival Bildrausch Filmfest Basel 31.5. bis 4.6.2023
Ausstellungen / Ausstellung Kunstverein Freiburg Freiburg, Dreisamstr. 21
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Basel Barfüsserkirche Basel, Barfüsserplatz 7
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Basel Haus zum Kirschgarten Basel, Elisabethenstr. 27/29
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Basel Musikmuseum Basel, Im Lohnhof 9
Ausstellungen / Museum Dreiländermuseum Lörrach Lörrach, Basler Strasse 143
Sehenswürdigkeiten / Platz Barfüsserplatz Basel Basel, Barfüsserplatz
Konzerte / Konzert Basel Sinfonietta Basel, Dornacherstrasse 390
Ausstellungen / Museum Vitra Design Museum Weil am Rhein Weil am Rhein, Charles-Eames-Str. 2
Ausflüge / Ausflug Freiburger Schlossberg Freiburg im Breisgau, Schlossbergring 3
Sehenswürdigkeiten / Turm Schwabentor Freiburg Freiburg im Breisgau, Oberlinden 25
Konzerte / Konzert Albert Konzerte Konzerthaus Freiburg Freiburg, Bertoldstraße 10
Ausflüge / Burg Burg Rötteln Lörrach, Röttelnweiler 47
Ausstellungen / Museum Spielzeug Welten Museum Basel Basel, Steinenvorstadt 1
Ausflüge / Schloss Schloss Wildenstein Bubendorf, -
Konzerte / Konzert Kammerorchester Basel Basel, Eptingerstr. 27
Ereignisse / Festival Museumsnacht Basel Basel und Umland
Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Basel Basel, St. Alban-Graben 8
Ausstellungen / Ausstellung Galerie NUMAS IGRA
Fr, 8.3.2024, 17:00 Uhr
Konzerte / Konzert Galerie NUMAS IGRA
So, 17.3.2024, 16:00 Uhr
Aufführungen / Theater Theater L.U.S.T. Freiburg, Engelbergerstr. 10
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Baselland Muttenz / Basel, St. Jakob-Str. 170
Brauchtum / Museum Basler Papiermühle Basel, St. Alban-Tal 37
Aufführungen / Konzert Casino-Gesellschaft Basel Basel, Steinenberg 14
Familie+Kinder / Museum Cartoonmuseum Basel Basel, St. Alban-Vorstadt 28
Ereignisse / Jazz the bird`s eye jazz club Basel Basel, Kohlenberg 20
Ereignisse / Kulturveranstaltung Burghof Lörrach Lörrach, Herrenstr. 5
Ausflüge / Ausflug Dreiländereck Basel , Westquaistrasse 75
Familie+Kinder / Freizeit Zoo Basel Basel, Binningerstr. 40
Familie+Kinder / Museum Spielzeug Welten Museum Basel Basel, Steinenvorstadt 1
Familie+Kinder / Freizeitpark Europa-Park Rust, Europa-Park-Straße 2
Aufführungen / Kulturveranstaltung Gesellschaft der Musikfreunde Donaueschingen Donaueschingen, Rathausplatz 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Donauhallen Donaueschingen, An der Donauhalle 2

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.