zur Startseite

Veranstaltungen in Zürich, Winterthur, Aarau, Schaffhausen

Veranstaltungskalender - Terminsuche
vom 25.06.2024 bis 09.07.2024
Aufführungen | Installation

The Show’s Over

Videoinstallation von Wu Tsang, Tosh Basco & Moved by the Motion

Ausgehend von dem Gedicht come on, get it von Fred Moten und dem Report from Occupied Territory von James Baldwin drehten Wu Tsang und Moved by the Motion 2020 inmitten der Pandemie einen Film mit dem Schauspielhaus-Ensemble. Nachdem im Pfauen die letzte Repertoirevorstellung der Spielzeit und der Intendanz über die Bühne gegangen sein wird, kommt The Show’s Over im richtigen Moment, um das Ende einzuläuten.

Film von: Wu Tsang / Tosh Basco / Moved by the Motion (Wu Tsang, Tosh Basco, Asma Maroof, Josh Johnson, Patrick Belaga)
Kamera: Antonio Cisneros
Komposition: Asma Maroof / Patrick Belaga / Kelsey Lu / Ahya Simone / Klein / Austin Williamson
Hornist*innen: Tapiwa Svosve / Nicola Habegger / Sandra Weiss
Dramaturgie: Joshua Wicke

Unterstützt von der UBS Kulturstiftung und d
Aufführungen | Kurs

open space stimme

Dieses Angebot richtet sich an alle, die schon immer einmal mit Spass und ohne Leistungsdruck die eigene Stimme entdecken, die schauspielerischen Fähigkeiten erproben und sich auf neue Pfade begeben wollten. Wir experimentieren mit der Stimme und machen lustvolle Seitensprünge in verschiedene Musikepochen und Genres. Schauspielerisch improvisieren wir, entwickeln kleine Szenen und beleuchten die Komik und Tragik menschlicher Beziehungen. Wir besuchen Proben am Opernhaus oder gehen gemeinsam in eine Vorstellung.

dienstags, 19.00 - 21.00 Uhr, Eintritt frei
Probebühne Kreuzstrasse, Kreuzstrasse 5 im UG

Achtung!
Open space stimme findet nur an den Terminen statt, die online im Kalendarium aufgeschaltet sind! Wir empfehlen, immer kurz nachzuschauen, denn bei kurzfristiger Absage einer S
Aufführungen | Tanz

Next Generation

Neue Choreografien von Mitgliedern des Balletts Zürich

Premiere: 25.6.2024

Die Reihe Next Generation ist längst mehr als ein Geheimtipp. Alle zwei Jahre präsentieren interessierte Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Zürich und des Junior Balletts auf der Studiobühne des Opernhauses eigene Choreografien, die sie im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe kreiert haben. Dabei stehen sie vor der reizvollen Aufgabe, Tanz aus einer anderen Perspektive zu entdecken und in gegenseitiger Inspiration einen gemeinsamen Ballettabend zu präsentieren. Mit ihren Tänzerkolleg:innen studieren die Mitglieder der Comagnie ihre neuen Kreationen ein und können sich bei dieser Gelegenheit auch am Erarbeiten von Bühnenbildern und Kostümen versuchen. Immer wieder entstehen überraschende Experimente, kluge tänzerische Momentaufnahmen oder sinnliche Höhepunkte, deren «kl
Aufführungen | Oper

Das Land des Lächelns

Romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár (1870-1948)

Text von Ludwig Herzer und Fritz Löhner nach dem Libretto von Victor Léon

«Immer nur lächeln und immer vergnügt, immer zufrieden, wie’s immer sich fügt, lächeln trotz Weh und tausend Schmerzen», singt Prinz Sou-Chong und stimmt damit den melancholischen Grundton dieser Operette an, die sogar mit einem tragischen Ende aufwartet: Die adelige Wienerin Lisa verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Sou-Chong, dem sie nach Peking folgt, nachdem er zum chinesischen Ministerpräsidenten ernannt wurde. Dort jedoch scheitert ihre Liebe an der Unvereinbarkeit ihres Umfelds.
Das Land des Lächelns gehört zu Lehárs Werken der Zwischenkriegszeit, die stilistisch weit entfernt sind von der frivolen Wiener Operette der Jahrhundertwende. Aber auch mit diesem neuartigen Ton gelang Lehár ein Welterfolg
Aufführungen | Familienprogramm

Familienführung Opernhaus

Der einstündige Rundgang führt Sie und Ihre Kinder hinter die Kulissen des Theaters – auf die Bühne, vorbei an Requisite, Maske und Schneiderei, in den Kostümfundus sowie in das Möbel- und Kulissenlager des Opernhauses. Lassen Sie sich überraschen.

Termine: siehe Kalender, jeweils mittwochnachmittags
Treffpunkt: Foyer Billettkasse
Preis Erwachsene: CHF 10 / Kinder: kostenlos
Sprache: Deutsch
Tickets sind im Vorverkauf erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Aufführungen | Installation

The Show’s Over

Videoinstallation von Wu Tsang, Tosh Basco & Moved by the Motion

Ausgehend von dem Gedicht come on, get it von Fred Moten und dem Report from Occupied Territory von James Baldwin drehten Wu Tsang und Moved by the Motion 2020 inmitten der Pandemie einen Film mit dem Schauspielhaus-Ensemble. Nachdem im Pfauen die letzte Repertoirevorstellung der Spielzeit und der Intendanz über die Bühne gegangen sein wird, kommt The Show’s Over im richtigen Moment, um das Ende einzuläuten.

Film von: Wu Tsang / Tosh Basco / Moved by the Motion (Wu Tsang, Tosh Basco, Asma Maroof, Josh Johnson, Patrick Belaga)
Kamera: Antonio Cisneros
Komposition: Asma Maroof / Patrick Belaga / Kelsey Lu / Ahya Simone / Klein / Austin Williamson
Hornist*innen: Tapiwa Svosve / Nicola Habegger / Sandra Weiss
Dramaturgie: Joshua Wicke

Unterstützt von der UBS Kulturstiftung und d
Aufführungen | Kurs

open space tanz

Tanz-Workshop

open space tanz bietet einen Rahmen für alle, die sich mit Tanz, jenseits von Technik und Schritte üben, beschäftigen wollen. Dieser wöchentliche Workshop richtet sich an Menschen, die mit Tanz und Bewegung experimentieren, improvisieren und kreieren möchten. Wir beschäftigen uns mit zeitgenössischen Tanz- und Körperkonzepten, choreografischen Arbeitsweisen und Ausdrucksformen und stellen damit auch Bezüge zu aktuellen Produktionen des Balletts Zürich her.

mittwochs, 19.00 bis 21.00 Uhr, Eintritt frei
Ballettsaal A
Von der Billettkasse aus die Treppe Richtung Studiobühne nehmen.

Achtung!
Open space tanz findet nur an den Terminen statt, die online im Kalendarium aufgeschaltet sind! Wir empfehlen, immer kurz nachzuschauen, denn bei kurzfristiger Absage einer Session wird der betref
Aufführungen | Ballett

The Cellist

Ballett von Cathy Marston

Szenarium von Cathy Marston und Edward Kemp
Musik von Philip Feeney nach Edward Elgar, Ludwig van Beethoven, Gabriel Fauré, Felix Mendelssohn Bartholdy, Alfredo Piatti, Sergej Rachmaninow und Franz Schubert

Im Herbst 2023 übernimmt die britische Choreografin Cathy Marston als Nachfolgerin von Christian Spuck die Leitung des Balletts Zürich. Von 2007 bis 2013 war sie Ballettdirektorin am Konzert Theater Bern und kreierte dort zahlreiche Uraufführungen. Sehr erfolgreich hat sie in den letzten Jahren mit renommierten Ballettcompagnien in den USA, Grossbritannien und Australien gearbeitet. In ihren Stücken erkundet Cathy Marston bekannte Sujets aus neuer Perspektive und nähert sich Persönlichkeiten aus Literatur und Kunst auf ungewohnte und originelle Weise. Bereits in dieser Saison stellt
Aufführungen | Schauspiel

HYPERNOIA - Eine Gegenrealität

Junges Schalktheater Zürich

Im immersiven Cyber–Theater «HYPERNOIA – eine Gegenrealität» werden die Spieler:innen des Jungen Schalktheaters zu Replikant:innen: Maschinen, die aussehen, handeln, denken und fühlen wie Menschen. Sie müssen sich jedoch gegen eine Gesellschaft behaupten, die ihnen ihre „Echtheit“ aberkennen und sie verschrotten will. Ihr Widerstand beginnt, nachdem sie als Retourwaren im Versandlager, das sie „Defektland“ nennen, zusammenfinden – nur herrscht noch Uneinigkeit wie ihrem gemeinsamen Feind, dem Menschen, der Prozess gemacht werden soll.

Künstlerische Leitung: Benjamin Heller / Gilda Laneve
Aufführungen | Installation

The Show’s Over

Videoinstallation von Wu Tsang, Tosh Basco & Moved by the Motion

Ausgehend von dem Gedicht come on, get it von Fred Moten und dem Report from Occupied Territory von James Baldwin drehten Wu Tsang und Moved by the Motion 2020 inmitten der Pandemie einen Film mit dem Schauspielhaus-Ensemble. Nachdem im Pfauen die letzte Repertoirevorstellung der Spielzeit und der Intendanz über die Bühne gegangen sein wird, kommt The Show’s Over im richtigen Moment, um das Ende einzuläuten.

Film von: Wu Tsang / Tosh Basco / Moved by the Motion (Wu Tsang, Tosh Basco, Asma Maroof, Josh Johnson, Patrick Belaga)
Kamera: Antonio Cisneros
Komposition: Asma Maroof / Patrick Belaga / Kelsey Lu / Ahya Simone / Klein / Austin Williamson
Hornist*innen: Tapiwa Svosve / Nicola Habegger / Sandra Weiss
Dramaturgie: Joshua Wicke

Unterstützt von der UBS Kulturstiftung und d
Konzerte | Konzert

Filmsinfonik: Das Wunder von Bern

Tonhalle-Orchester Zürich
Frank Strobel, Leitung

Marcel Barsotti «Das Wunder von Bern»
Regie Sönke Wortmann

«Rahn schiesst ... Tor! Tor! Tor! Tor!» Deutschlands unerwarteter Sieg bei den Fussballweltmeisterschaften 1954 gilt als das «Das Wunder von Bern». Regisseur Sönke Wortmann verbindet das historische Fussballereignis mit der Geschichte über die Rückkehr eines Kriegsgefangenen. Die Entstehung des Fussballwunders verknüpft er mit Einblicken in die sozialen und gesellschaftlichen Zustände im Nachkriegsdeutschland. Den Sportfilm zeigen wir an einem EM-freien Abend mit dem Originalsoundtrack von Marcel Barsotti. Und wer weiss, vielleicht gibt es bei den Europameisterschaften 2024 ein Schweizer Wunder in Berlin.

FILMPHILHARMONIC EDITION
Film mit Genehmigung der Wild Bunch German
Aufführungen | Ballett

The Cellist

Ballett von Cathy Marston

Szenarium von Cathy Marston und Edward Kemp
Musik von Philip Feeney nach Edward Elgar, Ludwig van Beethoven, Gabriel Fauré, Felix Mendelssohn Bartholdy, Alfredo Piatti, Sergej Rachmaninow und Franz Schubert

Im Herbst 2023 übernimmt die britische Choreografin Cathy Marston als Nachfolgerin von Christian Spuck die Leitung des Balletts Zürich. Von 2007 bis 2013 war sie Ballettdirektorin am Konzert Theater Bern und kreierte dort zahlreiche Uraufführungen. Sehr erfolgreich hat sie in den letzten Jahren mit renommierten Ballettcompagnien in den USA, Grossbritannien und Australien gearbeitet. In ihren Stücken erkundet Cathy Marston bekannte Sujets aus neuer Perspektive und nähert sich Persönlichkeiten aus Literatur und Kunst auf ungewohnte und originelle Weise. Bereits in dieser Saison stellt
Aufführungen | Schauspiel

dream again reality

Eine Produktion der Jugendclubs

Wie, in unseren schönsten Träumen ausharren und uns das Unmögliche vorstellen, selbst in Verzweiflung. Und wo gehen wir hin, wenn wir die Augen schliessen: Dem entgegen, was uns entflieht und uns in der Variation verändert. Im Gedankenkarussell schlafloser Nächte wächst eine Sicherheit der zukünftigen Erinnerung. Und auch wenn ein Traum ein Fiebertraum ist, fragen wir uns, was Träumen zu teilen bedeutet.

Künstlerische Leitung: Julia Skof / Christina Gabriela Galli
Künstlerische Mitarbeit: Philipp Stevens / Anna Vankova
Ausstattung: Eva Lillian Wagner
Familie+Kinder | Freizeit

Abendfahrt mit dem Kanu

Kommen Sie mit auf eine gemütliche Abendfahrt mit dem Kanu. geniessen Sie spektakuläre Sonnenuntergänge, spiegelglattes Wasser und stille Abendstimmungen. Unterwegs halten wir an, hören vielleicht eine Geschichte, trinken was und geniessen.
An Abenden mit besonders viele Sternschnuppen findet ebenfalls eine Tour statt.

Lass dich doch auch auf Youtube "glusten"...

Dauer: ca. 3 Std.
Treffpunkt: Beinwil am See, Muttenstrasse 55
Mitbringen: bequeme Kleider Taschenlampe, Trinkbecher
Kosten: Kosten: Erwachsene 60 Fr.; Kind 35 Fr., Familie 150 Fr. Gruppen bis 17 Pers. 550 Fr. Bezahlung am Anlass bar oder mit Twint.
Inbegriffen: Bootsmiete, Schwimmwesten, Tourleitung, Getränk, Imbiss

Daten:
- jeweils Freitag Abends im Juni und Mitte August bis Mitte September
- für Gruppen auf
Aufführungen | Oper

I vespri siciliani

Dramma in fünf Akten von Giuseppe Verdi (1813-1901)

Libretto von Eugène Scribe und Charles Duveyrier,
italienische Übersetzung von Arnaldo Fusinato

«Sizilianische Vesper» wird das blutige Massaker genannt, das die Sizilianer am Ostermontag 1282 an ihren französischen Besatzern verübten; Tausende von Franzosen fanden dabei den Tod. Ausgerechnet diesen Konflikt wählten Verdi und sein Librettist Eugène Scribe als Folie für die erste Oper, die der Italiener Verdi, dessen Rigoletto dort bereits Triumphe gefeiert hatte, im Auftrag der Pariser Oper komponierte. Doch der historische Hintergrund stand für Verdi nicht im Zentrum seines Interesses; seine kompositorische Meisterschaft entzündete sich eher an der unerfüllbaren Liebe zwischen der sizilianischen Herzogin Elena und dem Widerstandskämpfer Arrigo, der erfahren muss, dass der verhasste An
Aufführungen | Tanz

Next Generation

Neue Choreografien von Mitgliedern des Balletts Zürich

Premiere: 25.6.2024

Die Reihe Next Generation ist längst mehr als ein Geheimtipp. Alle zwei Jahre präsentieren interessierte Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Zürich und des Junior Balletts auf der Studiobühne des Opernhauses eigene Choreografien, die sie im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe kreiert haben. Dabei stehen sie vor der reizvollen Aufgabe, Tanz aus einer anderen Perspektive zu entdecken und in gegenseitiger Inspiration einen gemeinsamen Ballettabend zu präsentieren. Mit ihren Tänzerkolleg:innen studieren die Mitglieder der Comagnie ihre neuen Kreationen ein und können sich bei dieser Gelegenheit auch am Erarbeiten von Bühnenbildern und Kostümen versuchen. Immer wieder entstehen überraschende Experimente, kluge tänzerische Momentaufnahmen oder sinnliche Höhepunkte, deren «kl
Konzerte | Konzert

Filmsinfonik: Das Wunder von Bern

Tonhalle-Orchester Zürich
Frank Strobel, Leitung

Marcel Barsotti «Das Wunder von Bern»
Regie Sönke Wortmann

«Rahn schiesst ... Tor! Tor! Tor! Tor!» Deutschlands unerwarteter Sieg bei den Fussballweltmeisterschaften 1954 gilt als das «Das Wunder von Bern». Regisseur Sönke Wortmann verbindet das historische Fussballereignis mit der Geschichte über die Rückkehr eines Kriegsgefangenen. Die Entstehung des Fussballwunders verknüpft er mit Einblicken in die sozialen und gesellschaftlichen Zustände im Nachkriegsdeutschland. Den Sportfilm zeigen wir an einem EM-freien Abend mit dem Originalsoundtrack von Marcel Barsotti. Und wer weiss, vielleicht gibt es bei den Europameisterschaften 2024 ein Schweizer Wunder in Berlin.

FILMPHILHARMONIC EDITION
Film mit Genehmigung der Wild Bunch German
Aufführungen | Schauspiel

Bin ig angers?

Jugendtheaterclub U21, Junge Bühne Bern

Versuechä mi z’akzeptierä. Bi mi y mirä Säubschtfindig am verlierä. Ig frage mi, ob ig das aues, ds «Angers sy» oder ds agäbleche «Glych Sy» verdiene. Ig wet doch drzue ghörä, aber o denn füehl i mi mega verlorä. Füehle mi, aus würdi nid drypassä. Kenne mi säuber zweni, luege i Spiegu chami niene fassä.

Künstlerische Leitung: Jenni Arne / Eva Kirchberg
Aufführungen | Führung

Führung Opernhaus

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Opernhauses und wie eine Produktion entsteht. Lernen Sie das Haus von einer anderen Seite kennen! Der 60-minütige Rundgang führt Sie u.a. durch die Schneiderei, den Kostümfundus, die Maske, die Requisite und auf die Bühne. Die Führung eignet sich für Kinder ab sieben Jahren und der Rundgang kann nicht frühzeitig beendet werden. Falls Sie mit jüngeren Kindern teilnehmen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an fuehrung@opernhaus.ch. Für Kinder und Familien bieten wir ausserdem spezielle Führungen an. Hier erfahren Sie mehr.

Bitte lösen Sie im Vorverkauf an der Billettkasse ein Ticket.

Termine: jeweils Samstag nachmittags, Tickets im Vorverkauf erhältlich
Treffpunkt: Foyer Billettkasse / Eingang Bernhard Theater
Preis: CHF 10
Dauer: 60 Minute
Aufführungen | Führung

Führung Maskenbildnerei

Der 1-stündige Rundgang führt Sie in die Maske des Opernhauses und lässt Sie in die faszinierende Welt der Perücken- und Maskenbildnerei einblicken.

Treffpunkt: Foyer Billettkasse / Eingang Bernhard Theater
Preis: CHF 20
Dauer: 1 Stunde
Sprache: Deutsch
Die Platzzahl ist beschränkt.
Aufführungen | Oper

Das Land des Lächelns

Romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár (1870-1948)

Text von Ludwig Herzer und Fritz Löhner nach dem Libretto von Victor Léon

«Immer nur lächeln und immer vergnügt, immer zufrieden, wie’s immer sich fügt, lächeln trotz Weh und tausend Schmerzen», singt Prinz Sou-Chong und stimmt damit den melancholischen Grundton dieser Operette an, die sogar mit einem tragischen Ende aufwartet: Die adelige Wienerin Lisa verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Sou-Chong, dem sie nach Peking folgt, nachdem er zum chinesischen Ministerpräsidenten ernannt wurde. Dort jedoch scheitert ihre Liebe an der Unvereinbarkeit ihres Umfelds.
Das Land des Lächelns gehört zu Lehárs Werken der Zwischenkriegszeit, die stilistisch weit entfernt sind von der frivolen Wiener Operette der Jahrhundertwende. Aber auch mit diesem neuartigen Ton gelang Lehár ein Welterfolg
Aufführungen | Tanz

Next Generation

Neue Choreografien von Mitgliedern des Balletts Zürich

Premiere: 25.6.2024

Die Reihe Next Generation ist längst mehr als ein Geheimtipp. Alle zwei Jahre präsentieren interessierte Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Zürich und des Junior Balletts auf der Studiobühne des Opernhauses eigene Choreografien, die sie im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe kreiert haben. Dabei stehen sie vor der reizvollen Aufgabe, Tanz aus einer anderen Perspektive zu entdecken und in gegenseitiger Inspiration einen gemeinsamen Ballettabend zu präsentieren. Mit ihren Tänzerkolleg:innen studieren die Mitglieder der Comagnie ihre neuen Kreationen ein und können sich bei dieser Gelegenheit auch am Erarbeiten von Bühnenbildern und Kostümen versuchen. Immer wieder entstehen überraschende Experimente, kluge tänzerische Momentaufnahmen oder sinnliche Höhepunkte, deren «kl
Aufführungen | Schauspiel

1x Sinn

Eine Produktion der Jugendclubs

Ankommen. Ku? Ankommen. Коли? Ankommen. Come? Ankommen - Aber wo? Wann? Und vor allem: Wie? Wir fühlen uns, als hätten wir mehr als ein Zuhause – und keinen Platz in der Welt. Wir hoffen, dass wir zusammen erwachsen werden – und möchten manchmal für immer Kind bleiben. Wir versuchen, in unseren widersprüchlichen Gefühlen einen Sinn zu finden – etwas, irgendetwas. Macht das Sinn?

Künstlerische Leitung: Téné Ouelgo / Gabi Raaflaub
Künstlerische Mitarbeit: Emilia Wehrli
Ausstattung: Naemi Jael Marty
Aufführungen | Party

Spiilplätz: The final Abschlussparty

Members Only!

Um das Festival ausklingen zu lassen, feiern wir zusammen eine Party. Und dass nicht irgendwo, sondern mitten auf der Bühne des prunkvollen Pfauens, zwischen Samtsitzen und Scheinwerfern!
 
Ausstellungen | Ausstellung

Kiesler heute - Werkdialoge mit Zeitgenossen

Die Ausstellung steht im Fokus zeitgenössischer Kunstschaffender mehrerer Generationen, die vom visionären Künstler inspiriert sind. Ausstellung bis 8.9.2024

Veranstalter

Kunsthaus Zug

Wegbeschreibung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Direkte Zugverbindungen von Luzern und Zürich im Halbstundentakt. Bus 1, 2 oder 13 ab Bahnhofplatz Zug bis Haltestelle Kolinplatz. Rechts abbiegen und Dorfstrasse folgen. Mit dem Auto: Zug ist von Luzern und Zürich über die Autobahn in 30 Minuten bequem erreichbar. Besucher mit dem Auto benützen das Parkhaus Casino, welches nur 5 Gehminuten vom Kunsthaus Zug entfernt ist.
Konzerte | Familienkonzert

Familienkonzert: Die grosse Pinguin- und Bananenshow

Ardemus Quartet:
Lisa Wyss, Sopransaxophon
Lovro Merčep, Altsaxophon
Jenita Veurink, Tenorsaxophon
Deborah Witteveen, Baritonsaxophon

Margrith Vrenegoor, Regie
Emile Zeldenrust, Videodesign
Teus van der Stelt, Lichtdesign
Judith de Zwart, Kostüme
Har Smeets, Off-Text

Die grosse Pinguin- und Bananenshow Vier Pinguine auf abenteuerlicher Reise zum Bananenladen.
Mit Musik von Claude Debussy, George Gershwin, Toek Numan u.a.

Vier Pinguine leben in Katona am Südpol. Alle sind Beatles-Fans, alle lieben Bananen. Einer schaut Filme mit Bananen, eine will Yogalehrerin werden, eine kocht mit Bananen und eine trainiert Kungfu. Jedes Jahr reisen die Vier zum Bananenbaum am Südpol und feiern eine grosse Pinguin- und Bananenshow. Doch eines Tages ist der Baum spurlos verschwunden
Konzerte | Familienkonzert

Familienkonzert: Die grosse Pinguin- und Bananenshow

Ardemus Quartet:
Lisa Wyss, Sopransaxophon
Lovro Merčep, Altsaxophon
Jenita Veurink, Tenorsaxophon
Deborah Witteveen, Baritonsaxophon

Margrith Vrenegoor, Regie
Emile Zeldenrust, Videodesign
Teus van der Stelt, Lichtdesign
Judith de Zwart, Kostüme
Har Smeets, Off-Text

Die grosse Pinguin- und Bananenshow Vier Pinguine auf abenteuerlicher Reise zum Bananenladen.
Mit Musik von Claude Debussy, George Gershwin, Toek Numan u.a.

Vier Pinguine leben in Katona am Südpol. Alle sind Beatles-Fans, alle lieben Bananen. Einer schaut Filme mit Bananen, eine will Yogalehrerin werden, eine kocht mit Bananen und eine trainiert Kungfu. Jedes Jahr reisen die Vier zum Bananenbaum am Südpol und feiern eine grosse Pinguin- und Bananenshow. Doch eines Tages ist der Baum spurlos verschwunden
Aufführungen | Tanz

Next Generation

Neue Choreografien von Mitgliedern des Balletts Zürich

Premiere: 25.6.2024

Die Reihe Next Generation ist längst mehr als ein Geheimtipp. Alle zwei Jahre präsentieren interessierte Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Zürich und des Junior Balletts auf der Studiobühne des Opernhauses eigene Choreografien, die sie im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe kreiert haben. Dabei stehen sie vor der reizvollen Aufgabe, Tanz aus einer anderen Perspektive zu entdecken und in gegenseitiger Inspiration einen gemeinsamen Ballettabend zu präsentieren. Mit ihren Tänzerkolleg:innen studieren die Mitglieder der Comagnie ihre neuen Kreationen ein und können sich bei dieser Gelegenheit auch am Erarbeiten von Bühnenbildern und Kostümen versuchen. Immer wieder entstehen überraschende Experimente, kluge tänzerische Momentaufnahmen oder sinnliche Höhepunkte, deren «kl
Aufführungen | Oper

Turandot

Oper von Giacomo Puccini (1858-1924)

Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Gozzi Fragment-Fassung

Die grausame chinesische Prinzessin Turandot will keinem Mann gehören. Allen Bewerbern, die um ihre Hand anhalten, stellt sie unlösbare Rätselfragen und lässt sie köpfen, wenn sie an den Aufgaben scheitern. Bis der eine kommt, der alle Rätsel löst… Als Giacomo Puccini sich Anfang der 1920er Jahre daran machte, das alte orientalische Märchen von der Prinzessin Turandot in eine Oper zu verwandeln, wollte er aus den bewährten Fahrwassern seiner bisherigen Opernerfolge ausbrechen und noch einmal etwas Neues schaffen. Mit dem Stoff konnte er den Realismus seiner vorhergehenden Opern hinter sich lassen und ein Stück schreiben, das ins grossformatig Mythische ausgreif
Konzerte | Familienkonzert

Familienkonzert: Die grosse Pinguin- und Bananenshow

Ardemus Quartet:
Lisa Wyss, Sopransaxophon
Lovro Merčep, Altsaxophon
Jenita Veurink, Tenorsaxophon
Deborah Witteveen, Baritonsaxophon

Margrith Vrenegoor, Regie
Emile Zeldenrust, Videodesign
Teus van der Stelt, Lichtdesign
Judith de Zwart, Kostüme
Har Smeets, Off-Text

Die grosse Pinguin- und Bananenshow Vier Pinguine auf abenteuerlicher Reise zum Bananenladen.
Mit Musik von Claude Debussy, George Gershwin, Toek Numan u.a.

Vier Pinguine leben in Katona am Südpol. Alle sind Beatles-Fans, alle lieben Bananen. Einer schaut Filme mit Bananen, eine will Yogalehrerin werden, eine kocht mit Bananen und eine trainiert Kungfu. Jedes Jahr reisen die Vier zum Bananenbaum am Südpol und feiern eine grosse Pinguin- und Bananenshow. Doch eines Tages ist der Baum spurlos verschwunden
Konzerte | Familienkonzert

Familienkonzert: Die grosse Pinguin- und Bananenshow

Ardemus Quartet:
Lisa Wyss, Sopransaxophon
Lovro Merčep, Altsaxophon
Jenita Veurink, Tenorsaxophon
Deborah Witteveen, Baritonsaxophon

Margrith Vrenegoor, Regie
Emile Zeldenrust, Videodesign
Teus van der Stelt, Lichtdesign
Judith de Zwart, Kostüme
Har Smeets, Off-Text

Die grosse Pinguin- und Bananenshow Vier Pinguine auf abenteuerlicher Reise zum Bananenladen.
Mit Musik von Claude Debussy, George Gershwin, Toek Numan u.a.

Vier Pinguine leben in Katona am Südpol. Alle sind Beatles-Fans, alle lieben Bananen. Einer schaut Filme mit Bananen, eine will Yogalehrerin werden, eine kocht mit Bananen und eine trainiert Kungfu. Jedes Jahr reisen die Vier zum Bananenbaum am Südpol und feiern eine grosse Pinguin- und Bananenshow. Doch eines Tages ist der Baum spurlos verschwunden
Aufführungen | Oper

Das Land des Lächelns

Romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár (1870-1948)

Text von Ludwig Herzer und Fritz Löhner nach dem Libretto von Victor Léon

«Immer nur lächeln und immer vergnügt, immer zufrieden, wie’s immer sich fügt, lächeln trotz Weh und tausend Schmerzen», singt Prinz Sou-Chong und stimmt damit den melancholischen Grundton dieser Operette an, die sogar mit einem tragischen Ende aufwartet: Die adelige Wienerin Lisa verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Sou-Chong, dem sie nach Peking folgt, nachdem er zum chinesischen Ministerpräsidenten ernannt wurde. Dort jedoch scheitert ihre Liebe an der Unvereinbarkeit ihres Umfelds.
Das Land des Lächelns gehört zu Lehárs Werken der Zwischenkriegszeit, die stilistisch weit entfernt sind von der frivolen Wiener Operette der Jahrhundertwende. Aber auch mit diesem neuartigen Ton gelang Lehár ein Welterfolg
Aufführungen | Kurs

open space stimme

Dieses Angebot richtet sich an alle, die schon immer einmal mit Spass und ohne Leistungsdruck die eigene Stimme entdecken, die schauspielerischen Fähigkeiten erproben und sich auf neue Pfade begeben wollten. Wir experimentieren mit der Stimme und machen lustvolle Seitensprünge in verschiedene Musikepochen und Genres. Schauspielerisch improvisieren wir, entwickeln kleine Szenen und beleuchten die Komik und Tragik menschlicher Beziehungen. Wir besuchen Proben am Opernhaus oder gehen gemeinsam in eine Vorstellung.

dienstags, 19.00 - 21.00 Uhr, Eintritt frei
Probebühne Kreuzstrasse, Kreuzstrasse 5 im UG

Achtung!
Open space stimme findet nur an den Terminen statt, die online im Kalendarium aufgeschaltet sind! Wir empfehlen, immer kurz nachzuschauen, denn bei kurzfristiger Absage einer S
Aufführungen | Familienprogramm

Familienführung Opernhaus

Der einstündige Rundgang führt Sie und Ihre Kinder hinter die Kulissen des Theaters – auf die Bühne, vorbei an Requisite, Maske und Schneiderei, in den Kostümfundus sowie in das Möbel- und Kulissenlager des Opernhauses. Lassen Sie sich überraschen.

Termine: siehe Kalender, jeweils mittwochnachmittags
Treffpunkt: Foyer Billettkasse
Preis Erwachsene: CHF 10 / Kinder: kostenlos
Sprache: Deutsch
Tickets sind im Vorverkauf erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Aufführungen | Oper

Turandot

Oper von Giacomo Puccini (1858-1924)

Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Gozzi Fragment-Fassung

Die grausame chinesische Prinzessin Turandot will keinem Mann gehören. Allen Bewerbern, die um ihre Hand anhalten, stellt sie unlösbare Rätselfragen und lässt sie köpfen, wenn sie an den Aufgaben scheitern. Bis der eine kommt, der alle Rätsel löst… Als Giacomo Puccini sich Anfang der 1920er Jahre daran machte, das alte orientalische Märchen von der Prinzessin Turandot in eine Oper zu verwandeln, wollte er aus den bewährten Fahrwassern seiner bisherigen Opernerfolge ausbrechen und noch einmal etwas Neues schaffen. Mit dem Stoff konnte er den Realismus seiner vorhergehenden Opern hinter sich lassen und ein Stück schreiben, das ins grossformatig Mythische ausgreif
Aufführungen | Oper

I vespri siciliani

Dramma in fünf Akten von Giuseppe Verdi (1813-1901)

Libretto von Eugène Scribe und Charles Duveyrier,
italienische Übersetzung von Arnaldo Fusinato

«Sizilianische Vesper» wird das blutige Massaker genannt, das die Sizilianer am Ostermontag 1282 an ihren französischen Besatzern verübten; Tausende von Franzosen fanden dabei den Tod. Ausgerechnet diesen Konflikt wählten Verdi und sein Librettist Eugène Scribe als Folie für die erste Oper, die der Italiener Verdi, dessen Rigoletto dort bereits Triumphe gefeiert hatte, im Auftrag der Pariser Oper komponierte. Doch der historische Hintergrund stand für Verdi nicht im Zentrum seines Interesses; seine kompositorische Meisterschaft entzündete sich eher an der unerfüllbaren Liebe zwischen der sizilianischen Herzogin Elena und dem Widerstandskämpfer Arrigo, der erfahren muss, dass der verhasste An
Konzerte | Konzert

Joana Mallwitz mit Mahler

Tonhalle-Orchester Zürich
Joana Mallwitz, Leitung
Pekka Kuusisto, Violine

Bryce Dessner: Violinkonzert
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Zum Abschluss der Saison gibt es ein Debüt: Zum ersten Mal spielt unser Orchester unter der Leitung von Joana Mallwitz, die spätestens seit ihrer Aufführung von Mozarts «Così fan tutte» bei den Salzburger Festspielen 2020 zu den gefragtesten Dirigentinnen gehört. Auch zu den abenteuerlustigsten: Mahlers Sinfonie Nr. 1 ist immer eine faszinierende Reise durch ganz unterschiedliche Klangwelten. Und Bryce Dessners minimalistisch inspiriertes und maximal mitreissendes Violinkonzert kann man nur als Trip beschreiben. Mit dabei ist der Geiger Pekka Kuusisto, der bereits die Uraufführung gespielt hat. Für ihn ist es der zweite Auftritt mit dem Orchest
Brauchtum | Installation

Fremdplatziert

Erfahrungen Schweiz

Eingriffe des Staates in das Leben von Menschen, die nicht der gesellschaftlichen Norm entsprachen, waren auch in der Schweiz üblich. Von sogenannten «fürsorgerischen Zwangsmassnahmen» waren aber nicht nur Erwachsene betroffen, sondern bis in die 1980er-Jahre auch hunderttausende Kinder und Jugendliche. Sie wurden ihren Eltern oder anderen Bezugspersonen weggenommen und in Einrichtungen und Pflege- oder Adoptivfamilien untergebracht. Viele von ihnen erlebten Gewalt und Missbrauch, mussten hart arbeiten und erhielten nur eine mangelnde Schulbildung. In der Videoinstallation erzählen Betroffene ihre persönliche Geschichte, wie sie diese Zeit erlebt haben, wie sie nachwirkt und warum sie ihre Erfahrungen heute teilen.

Zum Format:
Nicht alle für die Schweiz prägende Entwicklungen der jüng
 
Ereignisse | Festival

Caliente! Latin Music Festival

Caliente! Latin Music Festival 2024 - die 27. Ausgabe

Am 5., 6. und 7. Juli 2024 erlebt die Stadt Zürich wieder ein Feuerwerk an Emotionen!

Das Festival der Lebensfreude und Latin-Kultur ist das Wichtigste und Grösste seiner Art in Europa. Im Kasernenareal (Kreis 4) in Zürich sprühen jeweils die Funken. Es gibt kaum jemand, welcher sich dabei nicht von den heissen Latin-Rhythmen anstecken lässt. Caliente! ist nicht nur ein Food Festival mit exquisiter Kost aus dem lateinamerikanischen, karibischen und mediterranen Raum, sondern vor allem ein World Music Festival mit zahlreichen Live-Konzerten renommierter Bands im Spezialgebiet Latin Music.

Top Live Konzerte, Mercado Mundial mit Street Food Garden, Perkussions-Showgruppen, Dance Floor, Tanzshows, DJ’s MC’s und vieles mehr mit nur 1 Ticket.

Wichtige Informationen:
Achtung: Platzzahl beschraänkt! One Way entry – kein Wiedereintritt!
Eintritt ab 18 Jahren oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Kinder bis 12 Jahre gratis.
Bitte ÖV für Anreise benützen. Keine Parkplätze vorhanden.

Festivalzeiten:
Freitag – 5. Juli, 18.00 bis 02.00 Uhr à Opening Night «Viva Colombia!”
Samstag – 6. Juli, 16.00 bis 02.00 Uhr à Die heisseste Partynacht «Gran Fiesta Caliente!»
Sonntag – 7. Juli, 13.00 bis 20.00 Uhr à Der Familiensonntag: «Domingo en familia» mit Brasil Stars Unidos Festival Closing

Alle weiteren und laufend aktuellen Infos auf: www.caliente.ch


Veranstalter

Caliente! Latin Music Festival

Wegbeschreibung

Das Festival findet im Kasernenareal (Zeughaushof und Kasernenwiese) statt. Wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof Zürich. Keine Parkplätze - Bitte mit ÖV anreisen. Haupteingang Höhe: Militärstrasse 23, 8004 Zürich.
Konzerte | Konzert

Joana Mallwitz mit Mahler

Tonhalle-Orchester Zürich
Joana Mallwitz, Leitung
Pekka Kuusisto, Violine

Bryce Dessner: Violinkonzert
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Zum Abschluss der Saison gibt es ein Debüt: Zum ersten Mal spielt unser Orchester unter der Leitung von Joana Mallwitz, die spätestens seit ihrer Aufführung von Mozarts «Così fan tutte» bei den Salzburger Festspielen 2020 zu den gefragtesten Dirigentinnen gehört. Auch zu den abenteuerlustigsten: Mahlers Sinfonie Nr. 1 ist immer eine faszinierende Reise durch ganz unterschiedliche Klangwelten. Und Bryce Dessners minimalistisch inspiriertes und maximal mitreissendes Violinkonzert kann man nur als Trip beschreiben. Mit dabei ist der Geiger Pekka Kuusisto, der bereits die Uraufführung gespielt hat. Für ihn ist es der zweite Auftritt mit dem Orchest
Aufführungen | Oper

Das Land des Lächelns

Romantische Operette in drei Akten von Franz Lehár (1870-1948)

Text von Ludwig Herzer und Fritz Löhner nach dem Libretto von Victor Léon

«Immer nur lächeln und immer vergnügt, immer zufrieden, wie’s immer sich fügt, lächeln trotz Weh und tausend Schmerzen», singt Prinz Sou-Chong und stimmt damit den melancholischen Grundton dieser Operette an, die sogar mit einem tragischen Ende aufwartet: Die adelige Wienerin Lisa verliebt sich in den chinesischen Diplomaten Sou-Chong, dem sie nach Peking folgt, nachdem er zum chinesischen Ministerpräsidenten ernannt wurde. Dort jedoch scheitert ihre Liebe an der Unvereinbarkeit ihres Umfelds.
Das Land des Lächelns gehört zu Lehárs Werken der Zwischenkriegszeit, die stilistisch weit entfernt sind von der frivolen Wiener Operette der Jahrhundertwende. Aber auch mit diesem neuartigen Ton gelang Lehár ein Welterfolg
 
Bildung | Rundgang

Ausstellungsrundgang

Ausstellungsrundgang "Kiesler heute. Werkdialoge mit Zeitgenoss:innen" mit Dr. Martino Stierli, Philip Johnson Chefkurator für Architektur und Design am MoMA, New York, und Dr. Matthias Haldemann (Direktor Kunsthaus Zug).

Weitere Informationen: Diese Veranstaltung ist im Eintrittspreis inbegriffen und findet in deutscher Sprache statt.

Veranstalter

Kunsthaus Zug

Wegbeschreibung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Direkte Zugverbindungen von Luzern und Zürich im Halbstundentakt. Bus 1, 2 oder 13 ab Bahnhofplatz Zug bis Haltestelle Kolinplatz. Rechts abbiegen und Dorfstrasse folgen. Mit dem Auto: Zug ist von Luzern und Zürich über die Autobahn in 30 Minuten bequem erreichbar. Besucher mit dem Auto benützen das Parkhaus Casino, welches nur 5 Gehminuten vom Kunsthaus Zug entfernt ist.
Aufführungen | Kinderprogramm

Mit Squillo ins Zauberland Oper

Führung für Kinder ab 7 Jahren in Begleitung von Erwachsenen

Ohrwurm Squillo hat sich vor mehr als hundert Jahren im Opernhaus Zürich eingenistet, kennt jeden Winkel und hat eine Menge Geschichten zu erzählen. Er lädt die Kinder und ihre erwachsenen Begleiter:innen auf eine anregende Entdeckungsreise durchs Opernhaus ein und lässt sie die Magie erleben, die diesem Haus innewohnt. Sie begegnen dabei einem Oboisten, der die Teilnehmenden nicht nur mit Musik, sondern auch mit seinen verblüffenden Tricks verzaubert.

Mit Bernhard Heinrichs, Roger Lämmli und Squillo.

Dauer: 1.5 Stunden

Die Tickets können an der Billettkasse bezogen werden: +41 (0)44 268 66 66
Aufführungen | Führung

Führung Opernhaus

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Opernhauses und wie eine Produktion entsteht. Lernen Sie das Haus von einer anderen Seite kennen! Der 60-minütige Rundgang führt Sie u.a. durch die Schneiderei, den Kostümfundus, die Maske, die Requisite und auf die Bühne. Die Führung eignet sich für Kinder ab sieben Jahren und der Rundgang kann nicht frühzeitig beendet werden. Falls Sie mit jüngeren Kindern teilnehmen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an fuehrung@opernhaus.ch. Für Kinder und Familien bieten wir ausserdem spezielle Führungen an. Hier erfahren Sie mehr.

Bitte lösen Sie im Vorverkauf an der Billettkasse ein Ticket.

Termine: jeweils Samstag nachmittags, Tickets im Vorverkauf erhältlich
Treffpunkt: Foyer Billettkasse / Eingang Bernhard Theater
Preis: CHF 10
Dauer: 60 Minute
Aufführungen | Oper

Turandot

Oper von Giacomo Puccini (1858-1924)

Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Gozzi Fragment-Fassung

Die grausame chinesische Prinzessin Turandot will keinem Mann gehören. Allen Bewerbern, die um ihre Hand anhalten, stellt sie unlösbare Rätselfragen und lässt sie köpfen, wenn sie an den Aufgaben scheitern. Bis der eine kommt, der alle Rätsel löst… Als Giacomo Puccini sich Anfang der 1920er Jahre daran machte, das alte orientalische Märchen von der Prinzessin Turandot in eine Oper zu verwandeln, wollte er aus den bewährten Fahrwassern seiner bisherigen Opernerfolge ausbrechen und noch einmal etwas Neues schaffen. Mit dem Stoff konnte er den Realismus seiner vorhergehenden Opern hinter sich lassen und ein Stück schreiben, das ins grossformatig Mythische ausgreif
Aufführungen | Führung

Führung Opernhaus

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Opernhauses und wie eine Produktion entsteht. Lernen Sie das Haus von einer anderen Seite kennen! Der 60-minütige Rundgang führt Sie u.a. durch die Schneiderei, den Kostümfundus, die Maske, die Requisite und auf die Bühne. Die Führung eignet sich für Kinder ab sieben Jahren und der Rundgang kann nicht frühzeitig beendet werden. Falls Sie mit jüngeren Kindern teilnehmen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an fuehrung@opernhaus.ch. Für Kinder und Familien bieten wir ausserdem spezielle Führungen an. Hier erfahren Sie mehr.

Bitte lösen Sie im Vorverkauf an der Billettkasse ein Ticket.

Termine: jeweils Samstag nachmittags, Tickets im Vorverkauf erhältlich
Treffpunkt: Foyer Billettkasse / Eingang Bernhard Theater
Preis: CHF 10
Dauer: 60 Minute
 
Ausstellungen | Ausstellung

Kiesler heute - Werkdialoge mit Zeitgenossen

Die Ausstellung steht im Fokus zeitgenössischer Kunstschaffender mehrerer Generationen, die vom visionären Künstler inspiriert sind. Ausstellung bis 8.9.2024

Veranstalter

Kunsthaus Zug

Wegbeschreibung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Direkte Zugverbindungen von Luzern und Zürich im Halbstundentakt. Bus 1, 2 oder 13 ab Bahnhofplatz Zug bis Haltestelle Kolinplatz. Rechts abbiegen und Dorfstrasse folgen. Mit dem Auto: Zug ist von Luzern und Zürich über die Autobahn in 30 Minuten bequem erreichbar. Besucher mit dem Auto benützen das Parkhaus Casino, welches nur 5 Gehminuten vom Kunsthaus Zug entfernt ist.
Aufführungen | Führung

Führung Opernhaus

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Opernhauses und wie eine Produktion entsteht. Lernen Sie das Haus von einer anderen Seite kennen! Der 60-minütige Rundgang führt Sie u.a. durch die Schneiderei, den Kostümfundus, die Maske, die Requisite und auf die Bühne. Die Führung eignet sich für Kinder ab sieben Jahren und der Rundgang kann nicht frühzeitig beendet werden. Falls Sie mit jüngeren Kindern teilnehmen, bitten wir um eine kurze Mitteilung an fuehrung@opernhaus.ch. Für Kinder und Familien bieten wir ausserdem spezielle Führungen an. Hier erfahren Sie mehr.

Bitte lösen Sie im Vorverkauf an der Billettkasse ein Ticket.

Termine: jeweils Samstag nachmittags, Tickets im Vorverkauf erhältlich
Treffpunkt: Foyer Billettkasse / Eingang Bernhard Theater
Preis: CHF 10
Dauer: 60 Minute
Aufführungen | Oper

I vespri siciliani

Dramma in fünf Akten von Giuseppe Verdi (1813-1901)

Libretto von Eugène Scribe und Charles Duveyrier,
italienische Übersetzung von Arnaldo Fusinato

«Sizilianische Vesper» wird das blutige Massaker genannt, das die Sizilianer am Ostermontag 1282 an ihren französischen Besatzern verübten; Tausende von Franzosen fanden dabei den Tod. Ausgerechnet diesen Konflikt wählten Verdi und sein Librettist Eugène Scribe als Folie für die erste Oper, die der Italiener Verdi, dessen Rigoletto dort bereits Triumphe gefeiert hatte, im Auftrag der Pariser Oper komponierte. Doch der historische Hintergrund stand für Verdi nicht im Zentrum seines Interesses; seine kompositorische Meisterschaft entzündete sich eher an der unerfüllbaren Liebe zwischen der sizilianischen Herzogin Elena und dem Widerstandskämpfer Arrigo, der erfahren muss, dass der verhasste An
Aufführungen | Konzertante Aufführung

Andrea Chénier

Oper von Umberto Giordano

Premiere: 7.7.2024

Musikalisches Drama mit historischem Hintergrund in vier Bildern
Libretto von Luigi Illica
Konzertante Aufführung

Im Mittelpunkt dieses packenden Revolutionsdramas steht die historische Figur des jungen Dichters Andrea Chénier, der nur drei Tage vor der Hinrichtung Robespierres 1794 unter der Guillotine fiel. Zu Beginn ein glühender Verfechter der revolutionären Ideale, gerät Chénier im Laufe der Handlung durch seine Liebe zur verfolgten Aristokratin Maddalena di Coigny in den Verdacht der neuen Machthaber. Die Mischung aus menschlicher Tragödie und politischem Historienkrimi mit tödlichem Ausgang wurde zu Umberto Giordanos grösstem Erfolg. Virtuos fängt der italienische Verist die Atmosphäre der französischen Revolution durch auskomponiertes Stimmengewirr oder d
Aufführungen | Tanz

#Takeoff

Drei Tanzstücke mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Thema Abschied, Aufbruch und Neuanfang

Premiere: 9.7.2024

Seit 2015 kommen im Rahmen unserer #-Projekte am Ende jeder Spielzeit Jugendliche auf der Studiobühne des Opernhauses zusammen, um Tanz- und Musiktheaterprojekte öffentlich zu präsentieren, die sie selbst entwickelt und bühnenreif geprobt haben. Sie zeigen ihre Geschichten und ihre Sicht auf die Welt, jedes Mal neu, einzigartig und authentisch, so wie das nur junge Menschen können.

Für das neue Projekt #Takeoff werden sich drei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener unter der Leitung von drei Choreograf:innen inspiriert vom Ballett Les Noces mit dem Übergang von der Jugend zum Erwachsenenleben beschäftigen. Wie erleben Jugendliche ihren Abschied aus der Kindheit und den Ablösungsprozess vom Elternhaus? Was bedeutet es, sich aus der sicheren «Nestwärme» hinaus
Aufführungen | Oper

Turandot

Oper von Giacomo Puccini (1858-1924)

Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Gozzi Fragment-Fassung

Die grausame chinesische Prinzessin Turandot will keinem Mann gehören. Allen Bewerbern, die um ihre Hand anhalten, stellt sie unlösbare Rätselfragen und lässt sie köpfen, wenn sie an den Aufgaben scheitern. Bis der eine kommt, der alle Rätsel löst… Als Giacomo Puccini sich Anfang der 1920er Jahre daran machte, das alte orientalische Märchen von der Prinzessin Turandot in eine Oper zu verwandeln, wollte er aus den bewährten Fahrwassern seiner bisherigen Opernerfolge ausbrechen und noch einmal etwas Neues schaffen. Mit dem Stoff konnte er den Realismus seiner vorhergehenden Opern hinter sich lassen und ein Stück schreiben, das ins grossformatig Mythische ausgreif
Ausstellungen | Ausstellung

Eine Zukunft für die Vergangenheit

Sammlung Bührle: Kunst, Kontext, Krieg und Konflikt

Das Kunsthaus Zürich realisiert eine neue Ausstellung der Sammlung Emil Bührle. Dabei steht nicht nur der historische Kontext der Sammlung im Zentrum, sondern auch der differenzierte Umgang mit ihr in der unmittelbaren Gegenwart. Unterschiedliche Interpretationen und Perspektiven werden einander gegenübergestellt. Es geht um Kunst und Kontext – und um konkrete Schicksale von ehemaligen Eigentümerinnen und Eigentümern, die in der Ausstellung porträtiert werden. Es wird Raum geschaffen für Reflexion und einen aktiven Dialog mit dem Publikum. Zudem wird die jahrzehntelange Verflechtung der Zürcher Kunstgesellschaft, dem Trägerverein des Kunsthaus Zürich, mit Emil Bührle reflektiert. Thematisiert wird auch die aktuell in der Schweiz geführte Debatte um Provenienzforschung und den Umgang mit ih
Ausstellungen | Ausstellung

Apropos Hodler - Aktuelle Blicke auf eine Ikone

Das Kunsthaus Zürich fragt in dieser Ausstellung nach der Aktualität des als «Nationalkünstler» bekannten Ferdinand Hodler. «Apropos Hodler» stellt einseitigen Interpretationen das formale, kulturelle und politische Wirken dieses Malers in seiner ganzen Vielfalt gegenüber und versucht, das Alte und Bekannte neu zu sehen. Arbeiten von über 30 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern treffen auf rund 60 Gemälde der Schweizer Ikone.

Skandalkünstler und nationale Ikone: Vergessen und neu entdeckt

Hodlers Rezeptionsgeschichte verlief in Wellen. Als «Skandalkünstler» zählte er mit seinen Beteiligungen an den Sezessionsausstellungen in Berlin und Wien um 1900 zu den progressivsten Kunstschaffenden seiner Zeit. Den beruflichen Erfolg hatte sich Hodler, der aus einer bildungsfernen Famili
Brauchtum | Ausstellung

begehrt. umsorgt. gemartert.

Körper im Mittelalter

Jede Zeit und Gesellschaft macht sich ihr eigenes Bild des menschlichen Körpers. Im Mittelalter setzten sich die Menschen intensiv mit ihm auseinander. Die alles dominierende Kirche erklärte körperliches Begehren zur Sünde, während sie die gemarterten Leiber von Jesus und den Heiligen anbetete. Im weltlichen Alltag pflegte die adelige Oberschicht ihre Glieder mit Kosmetik und sportlicher Betätigung – gleichzeitig ächzte die Unterschicht unter Krankheiten und schwerer körperlicher Arbeit. Am Ende wartete auf alle der Tod. Dieser war im Mittelalter omnipräsent. Tote Körper wurden in der Hoffnung auf eine Auferstehung umsorgt und verehrt. Mit zahlreichen Leihgaben aus dem In- und Ausland wirft die Ausstellung einen kulturhistorischen Blick auf den Körper im Mittelalter und gibt Impulse, auch
Ausstellungen | Ausstellung

Kiki Kogelnik - Retrospektive

Die erste Retrospektive in der Schweiz einer der führenden Künstlerinnen der europäischen Pop Art. Kogelnik ging kämpferisch mit Materialien, Farben und gesellschaftlichen Konventionen um.

Vom Expressionismus zum Pop

Kogelnik (1935–1997) arbeitete zuerst als expressionistische Malerin und entwickelte sich zu einer flamboyanten Vertreterin der Pop Art. Sie experimentierte mit Techniken der Collage und mit Airbrush, mit neuen Materialien wie Vinyl genauso wie mit dem traditionellen Werkstoff Keramik. Ihr gelang die visionäre Vorwegnahme von Themen, die heute mehr denn je aktuell sind: Genderfragen und sexuelle Identitäten, ethische Fragen rund um Spitzenforschung, insbesondere in der medizinischen Diagnostik, Rationalisierung und Miniaturisierung durch Robotik.

Die Ausstellung, kura
Brauchtum | Ausstellung

Swiss Press Photo 24

«Swiss Press Photo 24» präsentiert die besten Schweizer Pressebilder des vergangenen Jahres. Die Bilder ermöglichen einen Blick hinter die schnell verblassenden Schlagzeilen und erlauben es, 2023 noch einmal Revue passieren zu lassen – vom Ende der Credit Suisse bis zum Begräbnis von Papst Benedikt XVI. Die Ausstellung ist in die Kategorien Aktualität, Alltag, Schweizer Geschichten, Porträt, Sport und Ausland gegliedert und regt zum Nachdenken an, bringt uns aber auch immer wieder zum Lächeln und beweist eindrücklich, dass ein Bild oft mehr als 1000 Worte sagen kann.
Ausstellungen | Ausstellung

Olaf Holzapfel - Zurich Art Prize 2024

Der jährlich vom Museum Haus Konstruktiv und der Zurich Insurance Company Ltd. vergebene Zurich Art Prize geht 2024 an Olaf Holzapfel (*1967 in Dresden, lebt und arbeitet in Berlin und Brandenburg). Er ist der 17. Gewinner der renommierten Auszeichnung. Der mit CHF 100'000 dotierte Preis setzt sich aus einem Budget von CHF 80'000 für die Produktion einer Einzelausstellung im Museum Haus Konstruktiv und einer Preissumme von CHF 20'000 zusammen.

Olaf Holzapfel befasst sich in seinem vielschichtigen Schaffen mit der Konzeption und Materialität von Räumen. Nachdem er in den Nullerjahren insbesondere Megalopolen und deren Verhältnis zum virtuellen Raum in den Blick nahm – er beobachtete eine Verwandtschaft zwischen Rastern städtebaulicher Strukturen und digitalen Rastern im Netz –, verlagert
Ausstellungen | Ausstellung

Stories Written - Zurich Art Prize Winners 2007-2023

Die Ausstellung Stories Written – Zurich Art Prize Winners 2007–2023 würdigt die langjährige Partnerschaft zwischen dem Museum Haus Konstruktiv und der Zurich Insurance Company Ltd. Die Gruppenschau präsentiert ausgesuchte Arbeiten von bisherigen Gewinnerinnen und Gewinnern des renommierten Kunstpreises. Zu sehen sind Werke von Carsten Nicolai, Ryan Gander, Mai-Thu Perret, Adrián Villar Rojas, Mariana Castillo Deball, Haroon Mirza, Latifa Echakhch, Nairy Baghramian, Robin Rhode, Leonor Antunes, Amalia Pica, Sonia Kacem, Kapwani Kiwanga und Damián Ortega.

Der Zurich Art Prize ist ein Kulturengagement der Zurich Insurance Company Ltd.
Ausstellungen | Ausstellung

Born Digital

Videokunst im neuen Millennium

Man könnte es ein verstecktes Juwel nennen: Die Medienkunstsammlung im Kunsthaus Zürich ist eine der grössten der Schweiz. Wir präsentieren Zehn Werke, die den Geist des neuen Millenniums atmen. Ein Angebot für Kunstinteressierte, Videofans und Technik-Nerds gleichermassen.

Von Robotern, Mangas und performativer Piraterie

Inhaltlich fokussiert die Werkauswahl der Ausstellung auf die Aspekte des digitalen Wandels: Yves Netzhammers (*1970, CH) «Die umgekehrte Rüstung» (2002), überzeugt mit damals neuer CGI-Ästhetik. In Cao Feis (*1978, CN) «Cosplayers» (2004) inszenieren junge Chinesinnen in der aufstrebenden und stark wachsenden Stadt Guangzhou in Kostümen ihre Manga- und Computerspielhelden, womit eine Überlagerung von virtuellen Welten und der Realität stattfindet. In der grossen 3-
Ausstellungen | Ausstellung

Kind and Sharp

Solo Show by Elena Alonso

Brauchtum | Ausstellung

Das zweite Leben der Dinge

Stein, Metall, Plastik

Die Wegwerf- und Konsumgesellschaft ist ein junges Phänomen in der Geschichte der Menschheit. Knappheit und Mangel bestimmten früher den Umgang mit Materialien und Gegenständen. Bis zur industriellen Revolution im späten 18. Jahrhundert war es üblich, Kleidung weiterzugeben, Werkzeuge zu reparieren, Baumaterial weiterzuverwenden, Bronzegegenstände einzuschmelzen und neu zu formen oder Glasgefässe wiederzuverwerten. Ob aus Stoff, Metall, Stein oder Glas – für alle möglichen Dinge war ein zweites, drittes oder gar unendliches Leben vorgesehen. Die Ausstellung wirft einen Blick auf vergangene und heutige Methoden der Kreislaufwirtschaft. Objekte von der Steinzeit bis zur Gegenwart zeigen, wie ihre Geschichte das Bewusstsein für den Wert der Dinge schärfen kann.
Brauchtum | Ausstellung

Die Sammlung

Dauerausstellung

Die Ausstellung zeigt über 7000 Exponate aus der eigenen Sammlung und beleuchtet das handwerkliche und kunsthandwerkliche Schaffen der Schweiz über einen Zeitraum von rund 1000 Jahren. Die Ausstellungsräume sind ebenfalls wichtige Zeitzeugen und verbinden sich mit den Objekten zu einer historisch dichten Atmosphäre, die ein tiefes Eintauchen in die Vergangenheit erlaubt.
Brauchtum | Ausstellung

Einfach Zürich

Dauerausstelllung

das Zürcher Schaufenster im Landesmuseum

Stadt und Kanton Zürich haben eine lange und bewegte Geschichte. Diese wird neu in einer Dauerausstellung im Landesmuseum gezeigt. Vom Modell einer Pfahlbauerhütte über die Bircherraffel bis zur Fahne einer Jugendbewegung beleuchtet die Schau Zürichs vielfältige Vergangenheit und reichert die zahlreichen historischen Objekte mit filmischen Installationen und modernster Technologie an. Dies ermöglicht den Besuchern ein multimediales Erlebnis.

Ein Projekt des Vereins Einfach Zürich

Eintritt frei. Bitte holen Sie Ihr Gratis-Ticket am Welcome Desk des Landesmuseum.
Brauchtum | Ausstellung

Ideen Schweiz

Dauerausstelllung

Was hält eine Gemeinschaft zusammen? Dieselbe Sprache, äussere Feinde oder Wirtschaftsinteressen – das könnte einem vielleicht als erstes dazu einfallen. Doch all dem geht etwas voraus: gemeinsame Ideen, die überliefert werden von Generation zu Generation und so die Gemeinschaft prägen. Diese Ideen werden zur Identitätskarte eines Kollektivs und bilden schliesslich das Fundament des nationalen Selbstverständnisses.

Für die Ausstellung wurden vier Schriften von Autoren ausgewählt, welche mit ihren Ideen beigetragen haben, das Bild der heutigen Schweiz zu zeichnen: Henri Dunant, Jean-Jacques Rousseau, Jean Calvin und Petermann Etterlin.
Brauchtum | Ausstellung

Mit fliegendem Teppich durch die Geschichte

Familienausstellung

Viele Kinder träumen davon, einmal in die Vergangenheit zu reisen. Genau das ist in der neuen Familienausstellung «Mit fliegendem Teppich durch die Geschichte» im Landesmuseum Zürich möglich. In drei Räumen werden die Themen Orient, Schifffahrt und Eisenbahn spielerisch vermittelt: In einem arabischen Palast, an Deck eines grossen Segelschiffes und in einem alten Eisenbahnabteil können die jungen Museumsbesucher in historisch wichtige Epochen eintauchen.

Die Ausstellung kombiniert Wissensvermittlung mit kindergerechten Aktivitäten. Die stimmungsvoll gestaltete Kulisse bietet Raum für eine fantasievolle Zeit im Museum und die hochwertigen Originalobjekte sind wichtige Zeitzeugen der globalen Kulturgeschichte.

Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Familie+Kinder | Tierpark

Pantanal

Das Pantanal im Zoo Zürich gibt Einblick in die vielfältige Tierwelt des gleichnamigen Feuchtgebiets in Südamerika, einem der grössen und artenreichsten seiner Art. Eine besondere Attraktion im «Zürcher» Pantanal ist die von Frühjahr bis Herbst geöffnete Affeninsel. Sie ermöglicht es, Totenkopfäffchen ganz nahe zu erleben.
Ausstellungen | Ausstellung

Die Sammlung

Von den Altmeistern bis zur Gegenwartskunst

Das Kunsthaus Zürich verfügt mit rund 4000 Gemälden und Skulpturen und 95‘000 grafischen Werken, über eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz, vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dauerhaft ausgestellt sind etwa zehn Prozent des Bestandes.

Höhepunkte bilden nicht nur die grösste Munch-Sammlung ausserhalb Norwegens sowie die umfangreichste Werksammlung Alberto Giacomettis, sondern auch herausragende Gemälde des Impressionismus und der klassischen Moderne – von Picasso, Monet und Chagall bis hin zu Beckmann, Kokoschka und Corinth.

Neben der Pop Art von Warhol und Hamilton sind Werke von Künstlern wie Rothko, Twombly, Beuys und Baselitz vertreten. Videoinstallationen und Fotografien wie von Fischli/Weiss oder Pipilotti Rist führen bis ins 21. Jahrhundert.
Ausstellungen | Online-Shop

Online-Shop für Publikationen etc.

Publikationen, Bücher, Plakate, Geschenke finden Sie im Online-Shop des Kunsthaus Zürich.

Auf der Suche nach einem Andenken an Ihren Museumsbesuch, einem originellen Geschenk oder einem besonderen Kunst-Objekt? Von Kunstbüchern, Ausstellungskatalogen und Accessoires über Plakate, hochwertige Kunstdrucke bis hin zu unseren beliebten Kunst-Postkarten, finden Sie in unserem Museums-Shop alles, was das Herz begehrt.
Ausstellungen | Online

e-Museum

Museum für Gestaltung Zürich
Archiv Zürcher Hochschule der Künste

Im eMuseum geben das Museum für Gestaltung Zürich und das Archiv der Zürcher Hochschule der Künste Einblick in ihre Sammlungsbestände, die seit 2014 im Toni-Areal an der Pfingstweidstrasse 96 in Zürich aufbewahrt werden.

Das eMuseum ist die grösste Schweizer Online-Datenbank für Gestaltung und Kunst. Interessierte WissenschaftlerInnen, Kuratoren, Designerinnen und Sammler können über 100 000 Werke entweder gezielt über Autor, Titel, Datierung, Kategorie oder Objektbezeichnung suchen und filtern oder nach Schlagworten in den Sammlungen stöbern. Zudem gibt das eMuseum Einblick in unsere Sammlungsarbeit.
Familie+Kinder | Tierpark

Aquarium

Das Aquarium befindet sich im Erdgeschoss des Exotariums. 2016 wurde die Anlage im Rahmen einer Sanierung und Modernisierung neu konzipiert und unter das Leitthema «Das grosse Fressen» gestellt. Die Anzahl der Becken wurde von 22 auf 8 reduziert. Die neuen Becken sind grösser und bilden Lebensräume ab. Die Pinguininnenanlage mit Königspinguinen (Sommer) und Humboldtpinguinen (Winter) ist ebenfalls Teil des Aquariums. Hinzu kommen Ausstellungselemente, ein interaktives Aqualabor und ein Kleinkino.
Familie+Kinder | Tierpark

Australien

Die Australienanlage beheimatet Koalas, Kängurus und andere australische Tiere. Sie gibt Einblick in die faszinierende Tierwelt Australiens. Sie zeigt aber auch auf, wie invasive Arten die australische Fauna bedrohen. Mit der Anlage gekoppelt ist zudem ein Naturschutzprojekt vor Ort in Australien.
Ausstellungen | Kinderprogramm

KinderKulturAkademie Zürich

Die Kinderkulturakademie Zürich KKAZ ist ein interdisziplinäres Kulturvermittlungsprojekt des Museum Haus Konstruktiv für Kinder und Jugendliche. Ein KKAZ-Semester findet an mehreren Nachmittagen in unterschiedlichen und jeweils von Semester zu Semester wechselnden Zürcher Kulturinstitutionen statt. Zudem behandelt jedes KKAZ-Semester ein anderes Semesterthema. In den einzelnen KKAZ-Veranstaltungen erhalten die Kinder einen Blick hinter die Kulissen unterschiedlicher Kulturinstitutionen und experimentieren in den verschiedenen Kunstdisziplinen Musik, Theater, bildende Kunst oder Tanz und entwickeln dabei auch eigene Kunstwerke. Zum Abschluss des Semesterkurses bekommen die Kinder ein persönliches KKAZ-Diplom.

Mach mit bei der KKAZ und tauche ein in die bunte Kulturwelt der Stadt Zürich
Familie+Kinder | Tierpark

Lewa Savanne

Die Lewa Savanne befindet sich unterhalb des Kaeng Krachan Elefantenparks und ist die flächenmässig grösste Anlage des Zoo Zürich. Sie ist nach dem Masoala Regenwald (2003) und dem Elefantenpark (2014) das dritte Schlüsselprojekt innerhalb des 1993 vorgestellten Masterplans für die Entwicklung des Zoo Zürich zum Naturschutzzentrum.

Herausragendes Merkmal der 5,6 Hektar grossen Anlage sind die grosszügigen Freiflächen für die Giraffen, Nashörner und weiteren Tiere sowie die markanten Baobabs oder Affenbrotbäume. Die Lewa Savanne soll bei den Besuchern Freude am Tier wecken, sie für die Bedrohung der Artenvielfalt sensibilisieren und sie über die Verbindung mit dem Lewa Wildlife Conservancy in Kenia motivieren, selbst zum Schutz bedrohter Tierarten beizutragen.
Familie+Kinder | Tierpark

Masoala Regenwald

Der Masoala Regenwald wurde 2003 eröffnet. Er markiert einen Meilenstein in der Entwicklung des Zoo Zürich zum Naturschutzzentrum. Im «Mini-Regenwald-Ökosystem» erleben die Besucher Tiere inmitten ihres natürlichen Lebensraums. Seit 2013 ermöglicht der Masoala Baumkronen-Weg zudem einen Blick aus den Baumwipfeln.
Hier leben rund 40 Wirbeltierarten (ca. 500 Individuen) schrankenlos zusammen.
Ebenso finden sich über 500 Pflanzenarten im Masoala Regenwald. Rund 80 Prozent davon sind Arten, die in Madagaskar anzutreffen sind. Fast 40 Arten stehen auf der Roten Liste der Internationalen Welt-Naturschutzunion IUCN (iucnredlist.org). Der Zoo Zürich beteiligt sich mit dem Masoala Regenwald an der Globalen Strategie für den Schutz der Pflanzen der Botanic Gardens Conservation International (bgci.
Ausstellungen | Ausstellung

Rockefeller Dining Room

von Fritz Glarner, revisited by Alfredo Häberli
Permanente Präsentation

Eines der Herzstücke der Sammlung des Museum Haus Konstruktiv ist Fritz Glarners «Rockefeller Dining Room» von 1963/64. Es handelt sich um ein einmaliges Zeugnis konkreter Raumgestaltung nach seinem Konzept des Relational Painting.

Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens verwirklicht das Museum Haus Konstruktiv ein ganz besonderes Projekt, das ein Kernstück der Sammlung – Fritz Glarners permanent ausgestellter «Rockefeller Dining Room» (1963/1964) – seiner ursprünglichen Bestimmung näherbringt. Der bekannte, 1964 in Argentinien geborene und in Zürich lebende Designer Alfredo Häberli wurde dazu eingeladen, ein neues Interieur für den «Rockefeller Dining Room» zu entwerfen, um Glarners raumspezifische Arbeit wieder im Kontext eines Esszimmers erfahrbar zu machen.

Häberlis zeitgem
Ausstellungen | Ausstellung virtuell

Sammlung online

Die Sammlung des Museum Haus Konstruktiv umfasst gegenwärtig über 1000 Werke des 20. und 21. Jahrhunderts. Dank grosszügiger Schenkungen von Künstler*innen und deren Nachkommen wie auch von Sammler*innen konnte seit der Gründung der Stiftung im Jahr 1986 ein wichtiger Bestand konstruktiv-konkreter und konzeptueller Kunst angelegt werden. Mit Dauerleihgaben und Ankäufen, ermöglicht durch Legate und den Förderkreis Fonds Konkret, wird die Sammlung gezielt erweitert.
Ausstellungen | Kurs

Workshops und Führungen für Schulklassen

In den Schulworkshops für Kindergarten und Schulklassen aller Stufen werden Einblicke in die aktuellen Ausstellungen geboten. Ziel ist es, die Kunstwerke mit den verschiedenen Sinnen zu erfahren, Impulse aufzunehmen, weiterzudenken und in einen Austausch mit den Werken zu kommen. Die Workshops werden altersgerecht an die unterschiedlichen Stufen angepasst und ermöglichen eine Partizipation im Museum und eine kulturelle Teilhabe. Zu jedem Ausstellungsblock bieten wir einen zweistündigen Museumsworkshop oder den Tagesworkshop Der Weg der Farbe an.

Nebst den konzipierten Workshops erarbeiten wir auf Wunsch mit Lehrerinnen und Lehrern ein spezifisches Thema aus der Ausstellung heraus, das sich mit dem Lehrplan der Klasse verbinden und konkret in den aktuellen Schulstoff integrieren lässt.
Ausstellungen | Online

ZOOM - Virtuelle Entdeckungsreisen

«Indien: Shiva, Ganesha und Co.»

ZOOM erweckt Kunstwerke aus der Indien-Sammlung zum Leben. Das webbasierte Tool lädt zum spielerischen Erkunden ein: Per 3D-Puzzles, Virtual Reality und interaktiven Geschichten führt die «Reise» zu den hinduistischen Gottheiten.

Ab 8 Jahren
Ausstellungen | Führung

Öffentliche Führung

Mittwochs 18.15 Uhr / Sonntags 11.45 Uhr

Das Museum Haus Konstruktiv bietet regelmässig öffentliche Führungen an. Das Publikum entdeckt die vielfältige Ideenwelt der Künstler:innen, erhält Hintergrundinformationen und kann seinen Blick auf die moderne und zeitgenössische Kunst schulen.

Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen, keine Anmeldung erforderlich.
Ausstellungen | Ausstellung

Die Sammlung - unser Juwel

Das Museum Rietberg Zürich ist das einzige Kunstmuseum für aussereuropäische Kulturen in der Schweiz und besitzt eine international renommierte Sammlung mit Werken aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien. Mit der Präsentation von Kunstwerken will das Museum nicht nur die faszinierende Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen bewusst machen, sondern auch Verständnis und Interesse für fremde Kulturen, Weltanschauungen und Religionen wecken.

Die dem Museum von Eduard von der Heydt geschenkten Kunstwerke bilden den Grundstock der Sammlung. Durch langjährige, freundschaftlich gepflegte Kontakte mit namhaften Mäzeninnen und Mäzenen, Sammlerinnen und Sammlern, aber auch mit Hilfe von Stiftungen und Sponsoren aus der Wirtschaft konnte das Museum Rietberg im Laufe der Jahre seine Bestände mit wei
Brauchtum | Ausstellung

Geschichte Schweiz

Dauerausstellung

Die neue Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte beschreibt auf 1000 m2 das Werden der Schweiz über einen Zeitraum von 550 Jahren. Der Gang durch die Jahrhunderte beginnt am Ende des Mittelalters und endet mit den Herausforderungen für die demokratischen Institutionen der Gegenwart. Die Ausstellung inszeniert den Weg vom Staatenbund zum Bundesstaat als ein Ringen um Zugehörigkeiten. Zudem sprengt sie eine zeitliche Grenze, die für historische Museen oft ein Tabu ist. Sie wagt den Blick auf die Geschichte der Gegenwart.
Brauchtum | Führung

Archäologie Schweiz – Schätze aus alter Zeit

alle Schulstufen

Archäologinnen und Archäologen forschen im Boden nach Spuren der Vergangenheit. Die Objekte, die sie ans Licht bringen, verraten uns viel über frühere Lebensweisen. Welche Geschichten werden ausgegraben? Was liegt in der Erde versteckt? Die Schülerinnen und Schüler erfahren anhand von Beispielen, wie die Archäologie vorgeht und welche Geheimnisse sie aufdeckt.

Führung: 1 Stunde
kostenlos für alle Schulklassen aus der ganzen Schweiz
Ausstellungen | Ausstellung

Collection Highlights

Das führende Schweizer Museum für Design und visuelle Kommunikation präsentiert die Schätze seiner international bedeutenden Sammlung. So trifft Max Bills Ulmer Hocker auf Albrecht Dürers Apokalypse von 1498 und Adrian Frutigers Schrift Univers auf ein Cocktailkleid von Balenciaga. Sophie Taeuber-Arps Marionetten tanzen um die SBB Bahnhofsuhr und eine Jugendstilvase von Emile Gallé findet zu einer Lithografie von El’ Lissitzky. Während rund 150 Jahren hat das Museum seine Bestände aufgebaut und verfügt heute über eine halbe Million Objekte aus den Bereichen Kunstgewerbe, Grafik, Plakat, Textil, Möbel- und Produktdesign. 2000 Highlights daraus laden im Untergeschoss an der Ausstellungsstrasse ein, die Welt der schönen, nützlichen und kuriosen Alltagsdinge zu entdecken.
Ausstellungen | Online-Shop

Onlineshop

Publikationen
Plakate
Editionen
Ausstellungen | Online

Digitales Angebot

Unabhängig von unseren Öffnungszeiten und von überall aus zugänglich sind unsere Angebote im digitalen Raum. Ob zur Vorbereitung, als Ergänzung oder Vertiefung Ihres Besuchs im Museum Haus Konstruktiv.
Ausstellungen | Online-Shop

Haus Konstruktiv Shop

Willkommen im (Online)shop des Museum Haus Konstruktiv. Hier finden Sie eine erlesene Auswahl unserer schönsten Artikel.

Geschenke
Bücher und Editionen

Versand nur innerhalb der Schweiz möglich.

Öffnungszeiten:
Di / Do–So 11–17 Uhr
Mi 11–20 Uhr
Mo geschlossen

Während den Umbauphasen zwischen den Ausstellungen bleiben Museum, Café und Shop an der Selnaustrasse geschlossen.
Ausstellungen | Online-Shop

Onlineshop

Kataloge und Bücher
Plakate
Spiele
Artibus Asiae
Gutscheine und Tickets

Ausstellungen | Online

Digitale Sammlung

Das Kunsthaus Zürich verfügt mit rund 4000 Gemälden und Skulpturen und 95.000 grafischen Werken, über eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz, vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dauerhaft ausgestellt sind etwa zehn Prozent des Bestandes.

Familie+Kinder | Tierpark

Zoolino

Das Zoolino ist der Ort für direkte Tierbegegnungen im Zoo Zürich. Hier können die Besucher Zwergziegen, Schweine und andere Heim- und Nutztiere nicht nur beobachten, sondern auch streicheln. Die Tiere können sich jederzeit zurückziehen. Die Begegnungsstätte soll Kinder und Erwachsene für Tiere begeistern.
Brauchtum | Bildung

Faszination Archäologie

Mittelstufe | Sekundarstufe I und II

Bei ihren Ausgrabungen legen die Archäologinnen und Archäologen sorgfältig Schicht um Schicht frei und sammeln so Erkenntnisse über die Vergangenheit. Die Schülerinnen und Schüler gewinnen einen Einblick in diese Methodik. Sie lernen, wie Objekte datiert werden können und üben sich im Einordnen und Auswerten von Funden.

Workshop: 2 Stunden
kostenlos für alle Schulklassen aus der ganzen Schweiz
Familie+Kinder | Tierpark

Mongolische Steppe

Die Mongolische Steppe beherbergt eine Gruppe von Trampeltieren, Hausyaks und Kaschmirziegen. Ausserdem verfügt sie über eine kleines Jurtendorf. Dort sind im Rahmen des «Nachtwandelns» Übernachtungen möglich.
Aufführungen | Online

Offene Bühne Online

Hast du ein verborgenes Talent? Kannst du mit der Zunge deinen Ellenbogen berühren? Und wolltest schon immer mal auf einer Bühne stehen? Dann bist du bei der Offenen Bühne genau richtig!

Normalerweise findet jeden 1. Samstag im Monat die Offene Bühne in der Matchbox im Schiffbau statt. Da dies aktuell nicht mehr möglich ist, haben unsere fünf Jahrespraktikantinnen vom Theaterjahr entschieden, ihr Format online weiterzumachen. Schickt euer Talent in einer mp4 Datei an theaterjahr@schauspielhaus.ch

Euer Video darf maximal 5 Minuten dauern. Diese Plattform ist explizit für junge Menschen gedacht.

Die Einsendungen werden hier gepostet. Eure Videos sind immer nur für paar Tage ersichtlich. Sie werden nach einer bestimmten Zeit von neuen Videos ersetzt. Es gibt also fortlaufend Aktualis
Marktplatz | Kurs

CHOCOLATERIA - Schokolade live erleben

TAUCHEN SIE IN DIE WELT DER SCHOKOLADE EIN UND WERDEN SIE SELBST ZUM MAÎTRE CHOCOLATIER!

In der einzigartigen Atmosphäre der LINDT CHOCOLATERIA und unter fachkundiger Anleitung durch die LINDT Maîtres Chocolatiers erlernen Sie den Umgang mit Schokolade und kreieren Ihre eigenen Meisterwerke. Wählen Sie das passende Angebot aus unserem aktuellen Kursprogramm oder kontaktieren Sie uns für einen exklusiven Gruppenanlass.

Im Herbst 2020 eröffnet das Lindt Home of Chocolate mit einem erweiterten Angebot und einzigartigen Schokoladenerlebnissen.
Familie+Kinder | Freizeit

Kanu-Touren für Gruppen

Wie wär‘s mit einer Kanufahrt auf dem Hallwilersee?

Nach einer kleinen Einführung fahren wir mit unseren 6 Booten entlang des Seeufers Richtung Luzern. Im Mosener Wäldchen halten wir für einen kleine Imbiss und geniessen danach den Rückweg.

Falls Ihre Gruppe mehr als 17 Personen hat, ist es möglich, zwei Gruppen zu machen. Die einen laufen hin, die andern fahren Kanu, beim Rückweg wechseln wir.

Daten/Dauer: nach Absprache 2 Std und länger

Treffpunkt: Beinwil am See, alte Badi oder nach Absprache.

Preise: 400 Fr für 2 Std. Zusätzlichen Stunde: 100 Fr. inkl. kleiner Zwischenverpflegung

Inbegriffen: Kanumiete für 17 Personen, Schwimmwesten, Instruktion und Tourleitung, Zwischenverpflegung.

Es wird erwartet, dass die Teilnehmer mithelfen die Boote zu wassern und wieder
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Kindergeburtstage

Ich liebe es Kindergeburtstage zu organisieren - ganz egal, ob ihr nur eine kleine Einlage wollt oder ob ich den ganzen Nachmittag gestalten soll! Geburtstage (oder Teile), die ich organisiere finden in der Regel draussen statt - an einem coolen Platz bei euch in der Nähe.

Wenn du also für dein Kind etwas Spezielles möchtest oder einfach nicht so gerne alles alleine organisiert, ich helfe dir gerne.

Hier ein paar Ideen als Anregung. Ich gehe aber auch gerne auf eure Themen ein...

Piraten
Piratentreffen mit traditionellen Wettkämpfen zu Land und im Kanu auf dem Hallwilersee.

Basteln
Ihr Kind bastelt gerne? Nichts leichter als das! Wir könnten mit Blüten und Beeren Spiegel verzieren und schöne Schachteln.

Schatzsuche
Schatzsuchen gibt es in 1000 Varianten und zu den ve
Familie+Kinder | Tierpark

Lewa Savanne

Der Kaeng Krachan Elefantenpark beheimatet Asiatische Elefanten sowie verschiedene weitere Tierarten. Eine besondere Attraktion ist der Unterwassereinblick.
Der Zoo Zürich hält und züchtet Asiatische Elefanten im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms EEP.
Marktplatz | Online-Shop

Lindt - Online-Shop

Mehr Geschmack für alle Sinne

Begeben Sie sich auf die Reise in die genussvolle Welt von LINDT! Entdecken Sie die Geheimnisse unserer erlesenen LINDT Schokolade und die hohe Handwerkskunst der LINDT Maîtres Chocolatiers.
Aufführungen | Digital

Mediathek

Digitales Programm in der Mediathek wird in den kommenden Tagen laufend erweitert
Brauchtum | Souvenir

Boutique / Online-Shop

Kreatives, Kultiges, Kurioses: In der Boutique finden Sie über 3000 Artikel, die meisten davon «Made in Switzerland». Vom originellen Geschenk über ein Erinnerungsstück an eine Ausstellung bis zum Archäologie-Spielset für Kinder ist alles zu haben.

Tel: +41 44 218 66 27
Email: boutique@nationalmuseum.ch

Öffnungszeiten vor Ort:
Di – Mi 10:00 - 17:00
Do 10:00 - 19:00
Fr – So 10:00 - 17:00
Brauchtum | Ausstellung virtuell

Sammlung Online

Tauchen Sie ein in die Welt der musealen Objekte. Entdecken Sie schweizerische Kulturgeschichte in Tausenden von Abbildungen und Texten. Durchsuchen Sie die 14 Sammlungsbestände des Schweizerischen Nationalmuseums online, erfahren Sie mehr über die ausgewählten Objekte und laden Sie Bilder direkt herunter.
Brauchtum | Ausstellung virtuell

Virtuelle Rundgänge

Menschen. In Stein gemeisselt
Virtueller Rundgang durch die aktuelle Ausstellung «Menschen. In Stein gemeisselt», mit weiterführenden Informationen und Hörstationen.

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter
Virtueller Rundgang durch die vergangene Ausstellung «Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter», mit weiterführenden Informationen und Hörstationen.

https://virtuell.landesmuseum.ch
Brauchtum | Ausstellung

Archäologie Schweiz

Dauerausstelllung

Pfahlbauer, Kelten, Römer, Alamannen sind uns ein Begriff. Ihre Hinterlassenschaften, Errungenschaften und Weltvorstellungen werden in der neuen Ausstellung «Archäologie Schweiz» präsentiert. Rund 1’400 Exponate führen den Besuchenden die wichtigsten Etappen der Geschichte des Menschen vor Augen. Die Ausstellung präsentiert ausserdem die Domestizierung von Wildtieren und Pfl anzen durch den Menschen auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Frühe bildliche Darstellungen, Meisterwerke der ersten Goldschmiede, Jagdwerkzeug aus Stein, Holz und Tierknochen und Alltagsobjekte der Ur- und Frühgeschichte sind im Neubau des Landesmuseums in einer beeindruckenden Szenographie zu sehen.

Animierte Projektionen und interaktive Forschungsstationen ergänzen die Ausstellung und laden Erwa
Ausstellungen | Museum

Haus Konstruktiv Zürich

  • Führendes Museum für konstruktiv-konkrete und konzeptuelle Kunst in der Schweiz
Konzerte | Konzert

Tonhalle Orchester Zürich

  • Aktuelle Konzerte
Familie+Kinder | Tierpark

Zoo Zürich

  • Der Zoo liegt oberhalb der Stadt auf dem Zürichberg und ist ein begehrtes Ausflugziel für Familien und Kinder.
Familie+Kinder | Familienkonzert

Taschenlampenkonzert

  • verschiedene Städte
  • Familienkonzerte mit der Band Rumpelstil in mehreren deutschen Städten
Konzerte | Konzert

StradivariQuartett

  • Rund 60 Konzerte in der Schweiz und im Ausland gibt das Ensemble pro Saison.
Familie+Kinder | Ausflug

Bruno Weber Park

  • Eine Fantasielandschaft mit Kunst zum Anfassen des Schweizer Bildhauers Bruno Weber.
Familie+Kinder | Freizeit

Momo-Erlebnisse

  • Erlebnisreiche Kanutouren und Familienprogramm in Beinwil am See.
Marktplatz | Regionalprodukte

Lindt
Schweizer Schokolade

  • Webshop
  • Die Erfinder der heutigen zart schmelzenden Schokolade!
Ausstellungen | Museum

Museum Rietberg Zürich

  • Kunstmuseum für aussereurop. Kulturen
Literatur | Museum

Strauhof Zürich

  • Das einzige Literaturmuseum der Schweiz
Aufführungen | Theater

Theater Winterthur

  • Im Repertoir stehen internationale Bühnenproduktionen, Koproduktionen oder auch eigene Theaterstücke.
Ausstellungen | Galerie

GALERIE fabian lang

  • Gruppen- als auch Einzelpräsentationen in der Galerie gleich hinter dem Kunsthaus Zürich
Ausflüge | Reisen

Zürich

  • Als Erlebnismetropole am Wasser bietet Zürich den einzigartigen Mix aus Erlebnis, Genuss, Natur und Kultur.
Literatur | Lesung

Literaturhaus Zürich

  • Wöchentlich mehrere Lesungen von Autor*innen aus dem In- und Ausland
Ausflüge | Reisen

Winterthur

  • Winterthur ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur.
Ausflüge | Ausflug

Klosterdorf Einsiedel

  • Das Kloster Einsiedeln zählt zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte auf dem Schweizer Jakobsweg.
Konzerte | Konzert

Tonhalle Zürich

  • Der grosse Konzertsaal der Tonhalle zählt zu den akustisch besten der Welt und bietet einem Konzertpublikum von über 1500 Personen Raum.
Ereignisse | Ausstellung

Architekturforum Zürich

  • Ausstellungen und Veranstaltungen im Architekturforum Zürich
Ausstellungen | Museum

Kunst Museum Winterthur
Beim Stadthaus

  • Viertgrößte öffentliche Sammlung von Kunst der Moderne in der Schweiz.
Ausstellungen | Museum

Aargauer Kunsthaus

  • Die umfassendste öffentliche Sammlung mit Schweizer Kunst vom 18. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart.
Ereignisse | Fest

Züri Fäscht

  • Das Züri Fäscht begeistert alle drei Jahre am ersten Juliwochenende rund 2 Millionen Besucherinnen und Besuchern mit einer einzigartigen Mischung aus Volksfest, Jahrmarkt, Musik und Partys.
Konzerte | Konzert

Zürcher Kammerorchester

  • 1945 durch Edmond de Stoutz gegründet, zählt das Zürcher Kammerorchester heute zu den führenden Klangkörpern seiner Art.
Familie+Kinder | Park

Bäckeranlage Zürich

  • Die Bäckeranlage ist eine der schönsten Grünanlagen der Stadt Zürich.
Familie+Kinder | Besichtigung

Botanischer Garten der Universität Zürich

  • Tropische Vegetation mit Orchideen und Epiphyten, Farnen; fleischfressende Pflanzen, Nutz-, Alpen- und Wasserpflanzen, seltene Bäume.
Familie+Kinder | Besichtigung

Labyrinthplatz Zürich

  • Das Gartenlabyrinth mit 4 Umgängen führt zu einem Steinlabyrinth mit 7 Umgängen.
Ausstellungen | Museum

Fotomuseum Winterthur

  • Das Fotomuseum Winterthur ist führend in der Präsentation und Diskussion der Fotografie und visuellen Kultur.
Ausstellungen | Museum

Kunsthalle Zürich

  • Ausstellungen, Vortragsreihen, Führungen, Kunstreisen
Konzerte | Konzert

Kammermusiktage Bergkirche Büsingen

  • Der Verein Musikfreunde Bergkirche Büsingen e.V. veranstaltet seit 1993 alljährlich am letzten Wochenende im August die Kammermusiktage Bergkirche Büsingen.
Literatur | Lesung

Sogar Theater Zürich

  • Das literarische Theater in Zürich
Konzerte | Konzert

Orpheum-Stiftung Zürich

  • Konzert der Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten
Netz.Werke | Online

Webcams in Zürich

  • Ob aus Fernweh oder reiner Neugier: Diese Webcams zeigen Aussichten auf Zürich und den See.
Familie+Kinder | Freizeit

Kletterturm "CLiiMBER" Flums

  • Der 15 Meter hohe Kletterturm in Flumserberg auf der Prodalp bietet Kletterern über 100 Kletterstationen auf 3 Ebenen.
Familie+Kinder | Familienprogramm

Rodelbahn "Floomzer" Flumsberg

  • 2 Kilometer lange Sommerrodelbahn am Flumserberg über 250 Höhenmetern.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Josefwiese

  • Neben dem Viadukt im Stadtviertel Zürich-West befindet sich die Josefwiese mit Platz für Sport und Spiel und zur Erholung.
Aufführungen | Theater

LaVox Theater

  • das spanischsprachige Theater in der Schweiz
Ereignisse | Party

Street Parade

  • Die grösste Techno-Party der Welt im August in Zürich
Ereignisse | Festival

Zürcher Theater Spektakel

  • Das internationales Festival in Zürich ist für alle offen und findet im August statt.
Brauchtum | Fest

"Knabenschiessen" Schützenfest

  • "Knabenschiessen" – eine Zürcher Tradition und das größte jährliche Volksfest in Zürich.
Brauchtum | Fest

Seenachtfest Rapperswil-Jona

  • Das Volksfest am Zürichsee findet nur aller 3 Jahre statt.
Brauchtum | Fest

Schifferstechen

  • Die Tradition des Schifferstechen wird aller 3 Jahre auf dem Limmat in Zürich zelebriert.
Marktplatz | Markt

Markthalle im Viadukt Zürich

  • Bauer, Becker und Metzger aus der Region biten hier ihre frischen Waren an.
Marktplatz | Markt

Wochenmarkt Rathaus "Gemüsebrücke"

  • Blumen- und Gemüsemarkt am Rathaus, bis heute noch als Gemüsebrücke bezeichnet
Marktplatz | Markt

Markt am Helvetiaplatz

  • Blumen- und Gemüsemarkt am Helvetiaplatz mit einheimischen und exotischen Produkten.
Marktplatz | Markt

Wochenmarkt Bürkliplatz

  • Wochenmarkt am Bürkliplatz liegt am Zürichsee und ist ein beliebter Markt für regionale Produkte.
Ausflüge | Ausflug

Rapperswil

  • Ein Besuch der Rosenstadt Rapperswil mit seiner prächtigen Altstadt, dem mittelalterlichen Schloss und den Rosengärten lohnt sich.
Ausflüge | Ausflug

Rheinfall Schaffhausen

  • Mit 23 Metern Höhe und 150 Metern Breite findet sich der größte Wasserfall in Europa in Neuhausen bei Schaffhausen.
Ausflüge | Ausflug

Region Zürichsee

  • Rund um den Zürichsee gibt es ein breites Angebot für Wassersport, Erholung, regionale Kulinarik, Familienaktivitäten etc.
Ausflüge | Ausflug

Hängebrücke "Skywalk" Sattel-Hochstuckli

  • Die längsten Fussgängerhängebrücken Europas und bietet eine grandiose Aussicht ins Ägerital und über die Bergwelt.
Ausflüge | Ausflug

Loorenkopf-Weg mit Aussichtsturm

  • Den Aussichtsturm beim Loorenkopf ist über einen Spaziergang vom Zoo Zürich oder dem Stadtquartier Witikon aus zu erreichen.
Ausflüge | Ausflug

Seilbahn Rigiblick

  • Bei einer Fahrstrecke von 385 Metern überwindet sie eine Höhendifferenz von 94 Metern und bietet einen herrlichen Ausblick auf Zürich. (Foto: © Wikipedia / Iwouldstay)
Ausflüge | Ausflug

Uetliberg mit Aussichtturm

  • Der Uetliberg ist der Hausberg von Zürich. Vom Gipfel aus hat man eine prachtvolle Rundsicht über die Stadt und den See bis hin zu den Alpen.
Brauchtum | Fest

"Sechseläuten" Zürcher Frühlingsfest

  • Das zünftige Zürcher Frühlingsfest im April geht auf historische und heidnische Wurzeln zurück.
Konzerte | Chor

Zürcher Sängerknaben

  • Fraumünster Zürich
  • Die Zürcher Sängerknaben sind der aus Knaben und Männern bestehende Knabenchor von Zürich.
Ausstellungen | Museum

Helmhaus Zürich

  • Zeitgenössische Kunst, hauptsächlich von Schweizer Künstlern oder Kunstschaffenden
Ereignisse | Film

Allianz Cinema

  • Ein spannendes Filmprogramm im Sommer vor der idyllischen Kulisse direkt am Zürichsee.
Sehenswürdigkeiten | Kirche

Wasserkirche Zürich

  • Ein besonderer Ort mit einer reichen Geschichte im Herzen Zürichs.
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Zürich Zürich, Heimplatz 1
Sehenswürdigkeiten / Kirche Grossmünster Zürich Zürich, Grossmünsterplatz
Aufführungen / Oper Opernhaus Zürich Zürich, Sechseläutenplatz 1
Sehenswürdigkeiten / Kirche Frauenmünster Zürich Zürich, Stadthausquai 19
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Zürich Pfauen Zürich, Rämistrasse 34
Brauchtum / Museum Landesmuseum Zürich Zürich, Museumstrasse 2
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Limmatquai Zürich
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Zürich Schiffbau Zürich, Schiffbaustrasse 4
Ausstellungen / Museum Museum für Gestaltung Toni-Areal Zürich Zürich, Pfingstweidstrasse 96
Sehenswürdigkeiten / Park Schanzengraben Zürich Zürich, Am Schanzengraben 15-7
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Römische Thermen Zürich Zürich, Thermengasse
Sehenswürdigkeiten / Park Belvoirpark Zürich Zürich, Seestrasse 125
Sehenswürdigkeiten / Park Chinagarten Zürich Zürich, Bellerivestrasse 144
Aufführungen / Theater Gessnerallee Zürich Zürich, Gessnerallee 8
Aufführungen / Theater Theater Neumarkt Zürich Zürich, Neumarkt 5
Ausstellungen / Museum Museum für Gestaltung Zürich Zürich, Ausstellungsstr. 60
Ereignisse / Festival Bluesfestival Baden 18. bis 25.5.2024
Ausstellungen / Museum Haus Konstruktiv Zürich Zürich, Selnaustrasse 25
Konzerte / Konzert Tonhalle Orchester Zürich Zürich, Claridenstr. 7
Familie+Kinder / Tierpark Zoo Zürich Zürich, Zürichbergstr. 221
Familie+Kinder / Familienkonzert Taschenlampenkonzert verschiedene Städte
Konzerte / Konzert StradivariQuartett Zürich, Holbeinstrasse 34
Familie+Kinder / Ausflug Bruno Weber Park Dietikon, Zur Weinrebe 3
Familie+Kinder / Freizeit Momo-Erlebnisse Beinwil am See, -
Marktplatz / Regionalprodukte Lindt
Schweizer Schokolade
Webshop
Ausstellungen / Museum Museum Rietberg Zürich Zürich, Gablerstrasse 15
Literatur / Museum Strauhof Zürich Zürich, Augustinergasse 9
Aufführungen / Theater Theater Winterthur Winterthur, Theaterstr. 6
Ausstellungen / Galerie GALERIE fabian lang Zürich, Obere Zäune 12
Ausflüge / Reisen Zürich Zürich, Im Hauptbahnhof
Literatur / Lesung Literaturhaus Zürich Zürich, Limmatquai 62
Ausflüge / Reisen Winterthur Winterthur, Im Hauptbahnhof
Ausflüge / Ausflug Klosterdorf Einsiedel Einsiedeln, Klosterplatz
Konzerte / Konzert Tonhalle Zürich Zürich, Claridenstrasse 7
Ereignisse / Ausstellung Architekturforum Zürich Zürich, Brauerstrasse 16
Ausstellungen / Museum Kunst Museum Winterthur
Beim Stadthaus
Winterthur, Museumstrasse 52
Ausstellungen / Museum Aargauer Kunsthaus Aarau, Aargauerplatz
Ereignisse / Fest Züri Fäscht Zürich, Ulmbergstr. 1
Konzerte / Konzert Zürcher Kammerorchester Zürich, Seefeldstr. 305
Familie+Kinder / Park Bäckeranlage Zürich Zürich, Hohlstrasse
Familie+Kinder / Besichtigung Botanischer Garten der Universität Zürich Zürich, Zollikerstr. 107
Familie+Kinder / Besichtigung Labyrinthplatz Zürich Zürich, Im Zeughaushof
Ausstellungen / Museum Fotomuseum Winterthur Winterthur, Grüzenstr. 44 + 45
Ausstellungen / Museum Kunsthalle Zürich Zürich, Limmatstr. 270
Konzerte / Konzert Kammermusiktage Bergkirche Büsingen Gailingen, Büsingerstr. 1
Literatur / Lesung Sogar Theater Zürich Zürich, Josefstrasse 106
Konzerte / Konzert Orpheum-Stiftung Zürich Zürich, Dreikönigsstrasse 26
Netz.Werke / Online Webcams in Zürich Zürich, Gessnerallee 3
Familie+Kinder / Freizeit Kletterturm "CLiiMBER" Flums Flums, Tannenheim
Familie+Kinder / Familienprogramm Rodelbahn "Floomzer" Flumsberg Flums, Bergstrasse 103
Familie+Kinder / Kinderprogramm Josefwiese Zürich, Josefstrasse 197
Aufführungen / Theater LaVox Theater Zürich, Bederstr. 72
Ereignisse / Party Street Parade Zürich, Sihlhallenstrasse 19
Ereignisse / Festival Zürcher Theater Spektakel Zürich, Stadthausquai 17
Brauchtum / Fest "Knabenschiessen" Schützenfest Zürich, Uetlibergstrasse 341
Brauchtum / Fest Seenachtfest Rapperswil-Jona Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1
Brauchtum / Fest Schifferstechen Zürich, Weinplatz
Marktplatz / Markt Markthalle im Viadukt Zürich Zürich, Limmatstrasse 231
Marktplatz / Markt Wochenmarkt Rathaus "Gemüsebrücke" Zürich, Rathausbrücke/Gemüsebrücke
Marktplatz / Markt Markt am Helvetiaplatz Zürich, Helvetiaplatz 8004 Zürich
Marktplatz / Markt Wochenmarkt Bürkliplatz Zürich, Bürkliplatz
Ausflüge / Ausflug Rapperswil Rapperswil, Fischmarktplatz 1
Ausflüge / Ausflug Rheinfall Schaffhausen Neuhausen am Rheinfall, Rheinfallquai
Ausflüge / Ausflug Region Zürichsee Zürich, Bellerivestrasse 170
Ausflüge / Ausflug Hängebrücke "Skywalk" Sattel-Hochstuckli Sattel, Mostelbergstrasse
Ausflüge / Ausflug Loorenkopf-Weg mit Aussichtsturm Fällanden, Fällanden
Ausflüge / Ausflug Seilbahn Rigiblick Zürich, Universitätsstrasse 120
Ausflüge / Ausflug Uetliberg mit Aussichtturm Uetliberg, Gratstrasse
Brauchtum / Fest "Sechseläuten" Zürcher Frühlingsfest Zürich, Bahnhofstrasse
Konzerte / Chor Zürcher Sängerknaben Fraumünster Zürich
Ausstellungen / Museum Helmhaus Zürich Zürich, Limmatquai 31
Ereignisse / Film Allianz Cinema Zürich, Bellerivestr. 170
Sehenswürdigkeiten / Kirche Wasserkirche Zürich Zürich, Limmatquai 31
Ausstellungen / Ausstellung Kunsthaus Zug
So 30.6.2024, 10:00 Uhr
Ereignisse / Festival Caliente! Latin Music Festival
Fr 5.7.2024, 18:00 Uhr
Bildung / Rundgang Kunsthaus Zug
Sa 6.7.2024, 14:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunsthaus Zug
So 7.7.2024, 10:00 Uhr
Brauchtum / Festival Afro Pfingsten Winterthur Winterthur, Gärtnerstr. 18
Aufführungen / Theater Theater der Künste Zürich Zürich, Gessnerallee 11
Zürcher Hochschule der Künste Zürich, Ausstellungsstr. 60
Konzerte / Musik Mehrspur Zürich, Waldmannstr. 12
Ausstellungen / Galerie Galerie für Gegenwartskunst
Elfi Bohrer
Bonstetten, Dorfstrasse 13
Bildung / Museum Graphische Sammlung der ETH Zürich, Rämistrasse 101
Konzerte / Konzert Camerata Schweiz Zürich, Riesbachstr. 57
Ausflüge / Ausflug Flumserberg Flumserberg, Flumserbergstrasse 196
Familie+Kinder / Familienprogramm Sukkulenten-Sammlung Zürich Zürich, Mythenquai 88
Familie+Kinder / Familienprogramm Urania-Sternwarte Zürich Zürich, Uraniastrasse 9
Ereignisse / Festival Langen Nacht der Zürcher Museen Zürich, Zeughausstr. 31
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Zug Zug, Dorfstr. 27

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.