zur Startseite
15

GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne

Open-Air-Saison "Schein & Sein" | 12.6. bis 15.9.2024

Auch in diesem Jahr ist das Charlottenburger Globe Berlin wieder der luftige Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen in einem einzigartigen Ambiente unter freiem Himmel. Das Publikum sitzt auf Stühlen inmitten des Geschehens, umgeben von einem Laufsteg aus gestapelten hölzernen Bauteilen des zukünftigen Globe Theaters, der bis zum (Wieder)aufbau des ehemaligen Schwäbisch Haller Theater-Rundbaus am Österreichpark als Freilichtbühne dient, bei der auch die umgebende Natur und die urbane Kulisse eine Rolle spielen. Von Juni bis September stehen Shakespeares „Hamlet“, „Ein Sommernachtstraum“, „Romeo & Julia“ und „Wie es Euch gefällt“ sowie Goethes „Urfaust“ und Schillers „Maria Stuart“ auf dem Spielplan. Es gibt Wortkunst-Abende mit KantTheaterBerlin und Live Jazz mit The Swingin‘ Hermlins. Mit den englischsprachigen Aufführungen von Shakespeares „Hamlet“, „Romeo & Juliet“ und „A Midsummer Night's Dream“ ist das Globe auch für das internationale Publikum interessant.

Kontakt

GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne
Open Air am Österreichpark, Charlottenburg
Sömmeringstraße 15
D-10589 Berlin

Telefon: 030-84 10 89 09 (Ticketmaster)

 

Tickets von 16-26 Euro (ggf. zzgl. weiterer Kosten) gibt es unter www.globe.berlin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U7 Mierendorffplatz / U7 Richard-Wagner-Platz
Bewertungschronik

GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne

© Thorsten Wulff
Schauspiel

Romeo & Julia

von William Shakespeare

Der Globe-Dauerbrenner in der Übersetzung von Christian Leonard. Open air.

Das Globe Ensemble Berlin bringt Shakespeares meistgespielte Tragödie in bester Volkstheatertradition auf die Bühne: die wohl bekannteste Liebesgeschichte wird durch Sprachreichtum und Live-Musik, mit Maskenspiel und Kampfszenen und in einer eigenen, zugleich frischen wie poetischen Übersetzung erzählt. Eine junge Liebe voll Leidenschaft und Feuer trifft auf alten Hass zweier rivalisierender Familien. Die Themen junge Liebe, alter Hass, Rivalität, Leidenschaft, Verlustangst, Macht und Ohnmacht, Risikobereitschaft, Zivilcourage und letztlich die Frage nach dem Sinn menschlichen Seins im Angesicht des Todes durchlaufen ein Netz unglücklicher Zufälle. Erst im Tod der beiden Liebenden findet der nahezu zur Tradition gewordene Hass ein Ende und Romeo & Julia werden zu Märtyrern in einem sinnlosen Krieg.

Mit Adrian Stowasser, Astrid Köhler, Benjamin Krüger, Henning Bormann, Lukas Bredefeld, Nadja Schimonsky, Philipp Myk, Wiebke Acton
Regie, Übersetzung, Spielfassung: Christian Leonard / Dramaturgie, Regieassistenz, Chöre: Josephine Tietze / Musik: Bernd Medek / Kostüme: Petra Wilke / Bühne: Thomas Lorenz-Herting / Mitarbeit Bühnenbild, Maskenbau: Katharina Piriwe / Choreografie: Gabriela Dumitrescu / Kampfszenen: Lukas Benjamin Engel / Maske: Katharina Buccarello, Josephine Müller

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Romeo & Julia bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Romeo & Julia

Schauspiel

Urfaust

Fragment von Johann Wolfgang von Goethe

Premiere: 27.6.2024

Über das Wesen menschlicher Höhenflüge und Abstürze. Open air

Goethes Fragment aus seiner Sturm- und Drang-Zeit beschreibt die menschliche Verführbarkeit, sich in Hybris zu verlieren, die Grenzen wissenschaftlich determinierten Handelns zu sprengen, moralische Grenzen zu missachten und die Folgen rücksichtslosen Handelns im Geltungswahn und ist damit sowohl Ausdruck der damaligen wie der heutigen Zeit. Stilistisch verankert in theatralen Mitteln eines Jahrmarktspektakels, des Puppen- und Maskenspiels und ergänzt durch akustische Live-Musik, stellt die Inszenierung dramatische und komödiantische Elemente einander gegenüber. Auf diese Weise wird Goethes ursprüngliches, urwüchsiges und noch rohes Szenenfragment auf zeitlose Modernität und inhaltliche Brisanz für ein heutiges, diverses Publikum untersucht, mit dem Ziel, die unendliche Natur menschlicher Höhenflüge und Abstürze exemplarisch zu erfassen.

Mit: Anna-Luise Barth, Henning Bormann, Lukas Bredefeld, Astrid Köhler, Adrian Stowasser
Regie: Anselm Lipgens / Bühnenmusik: Bernd Medek / Ausstattung: Arina Slobodianik

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Urfaust bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Urfaust

Foto: Thorsten Wulff
Schauspiel

Hamlet

von William Shakespeare

Premiere: 11.7.2024

Ein Drama von deutscher Seele. Neu übersetzt von Christian Leonard. Open air

Die Tragödie eines hoffnungsvollen, jungen Mannes, dem eine Aufgabe auf die Schultern gelegt wird, die zu schwer für ihn wiegt, an der er scheitert und letztlich zu Grunde geht, steht hier für eine Nachfolgegeneration, ihre Werte und Ideale und die Entscheidung, sich gegen Machtmissbrauch, Manipulation und Korruption in der Politik aufzulehnen und Gerechtigkeit wieder herzustellen. Die Inszenierung arbeitet durch eine intensive Körperlichkeit und zeichenhafte Kostüme die archetypischen Merkmale und Ambivalenzen der Figuren heraus, während eine schlichte, poetische Bildsprache die Konzentration auf Shakespeares Menschenkunde und sein sprachliches Meisterwerk ermöglicht.

Mit: Peter Beck, Rahul Chakraborty, Helena Krey, Benjamin Krüger, Philipp Myk, Uwe Neumann, Saskia von Winterfeld
Regie: Mathias Schönsee / Musik: Bernd Medek / Dramaturgie: Christian Leonard

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Hamlet bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hamlet

© Thorsten Wulff
Schauspiel

A Midsummer Night’s Dream (original version)

by William Shakespeare

Shakespeare’s comedy classic in the open air

Probably Shakespeare's most performed comedy is also the most misunderstood. Mathias Schönsee's production at the Globe Berlin leaves behind the romantic, explanatory performance tradition as well as the burlesque. Here comes a "Midsummer Night's Dream" that is closer to the author, close to the text (German translation: Christian Leonard).
Four young lovers flee the strict laws of Athens and get lost in a forest full of ghosts and elves, get caught up in the maelstrom of their longings and passions, dream of heaven and fall into the abyss. On Midsummer's Eve, the spirits of nature whirl everything upside down and play their tricks on people, shattering all the rules and reshuffling the cards. A sensual, turbulent round dance that juxtaposes the uniform civil society with the exotic jungle. The ensemble becomes a band and accompanies the play with magical live music.

Featuring Helena Krey, Lea Sophia Geier, Saskia von Winterfeld, Anselm Lipgens, Adrian Stowasser, Peter Beck, Rahul Chakraborty, Uwe Neumann
Director: Mathias Schönsee / Music: Bernd Medek / Set design and costumes: Ira Storch und Katharina Piriwe / Make-up: Deborah Marie Klein / Assistant to director: Gabriela Ganc / Translation, dramaturgy and production management: Christian Leonard

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

A Midsummer Night’s Dream (original version) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte A Midsummer Night’s Dream (original version)

© Thorsten Wulff
Schauspiel

Maria Stuart

von Friedrich Schiller

Schillers Königinnen-Drama in kleiner Besetzung. Open Air.

„Ihr Leben ist mein Tod, ihr Tod mein Leben.“

Die schottische Königin Maria Stuart ist seit 19 Jahren in England gefangen. Noch im Kerker ist sie eine ständige Bedrohung für die englische Königin Elisabeth; das britische Volk fordert Marias Kopf, um nach Jahrzehnten von religiösen und politischen Spannungen endlich Ruhe zu haben. Elisabeth ist zerrissen – eine Königin hinrichten zu lassen wirkt wie ein Menetekel für sie selbst, kann doch der Wind der Volksgunst jederzeit drehen. Religiöser Wahn und politisches Kalkül liegen in „Maria Stuart“ nicht nur nah beieinander, sondern sind auch mit erotischem und persönlichem Konflikt untrennbar verbunden. Der Kampf zwischen Politik und Moral spitzt sich in einem persönlichen Konflikt der zwei Königinnen zu. Keine ihrer Handlungen darf nur persönlich sein, kein Schritt, kein Brief, keine Bewegung bleibt ungesehen. Das Private ist politisch. Hohe Emotionalität und tiefe Einsamkeit sind die Triebfedern der Figuren in dieser konzentrierten Fassung von Schillers Königinnendrama.

Mit Saskia von Winterfeld, Wiebke Acton, Anselm Lipgens, Benjamin Krüger
Regie: Carola Söllner / Musik: Bernd Medek / Bühne: Thomas Lorenz-Herting / Kostüme: Gabriele Kortmann / Maske: Emily Beilharz / Regieassistenz: Rosanna Monga / Kostümassistenz: Andrea Krüger / Licht: Fabian Siewert

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Maria Stuart bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Maria Stuart

© Thorsten Wulff
1 Schauspiel

Ein Sommernachtstraum

von William Shakespeare

Shakespeares Komödien-Klassiker in der Übersetzung von Christian Leonard. Open air

Die wohl meistgespielte Komödie Shakespeares ist zugleich die am häufigsten missverstandene. Die Inszenierung des Globe Berlin durch Mathias Schönsee lässt die romantisch-verklärende Aufführungstradition ebenso hinter sich wie die Burleske. Hier kommt ein „Sommernachtstraum“, der näher beim Autor ist, nah am Text (Übersetzung: Christian Leonard).
Vier junge Liebende fliehen vor den strengen Gesetzen Athens und verirren sich in einem Wald voller Geister und Elfen, geraten in den Sog ihrer Sehnsüchte und Leidenschaften, träumen vom Himmel und fallen in den Abgrund. In der Mittsommernacht wirbeln die Naturgeister alles durcheinander und treiben ihren Schabernack mit den Menschen, machen alle Regeln zunichte und mischen die Karten neu. Ein sinnlicher, turbulenter Reigen, der die uniforme Zivilgesellschaft dem exotischen Urwald gegenüberstellt. Das Ensemble wird zur Band und begleitet das Stück mit magischer Live-Musik.

Mit: Helena Krey, Lea Sophia Geier, Saskia von Winterfeld, Anselm Lipgens, Adrian Stowasser, Peter Beck, Rahul Chakraborty, Uwe Neumann
Regie: Mathias Schönsee / Musik: Bernd Medek / Ausstattung: Ira Storch und Katharina Piriwe / Maske: Deborah Marie Klein / Regie-Assistenz: Gabriela Ganc / Übersetzung, Dramaturgie, Produktionsleitung: Christian Leonard

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Ein Sommernachtstraum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ein Sommernachtstraum

© Thorsten Wulff
Schauspiel

Wie es Euch gefällt

von William Shakespeare

Ein farbenfrohes, vielschichtiges Panoptikum gesellschaftlicher Selbstfindung in der Übersetzung von Christian Leonard. Open Air.

Mehrere Welten prallen aufeinander in dieser leichtfüßigen und vielschichtigen Komödie: der Hof mit seinen Machtkämpfen und Intrigen und das freie, gemeinschaftliche Leben in und mit der Natur. Auf höchst vergnügliche Art stürzt Shakespeare seine höfischen Figuren in immer neue Abenteuer mit den sogenannten einfachen Menschen, die mit und von der Natur leben. Natürlich kümmert sich die Liebe nicht um solche Unterschiede, sondern fordert ein neues, schrankenloseres Denken heraus. So werden alle Beteiligten den verschiedensten Prüfungen ausgesetzt und alteingesessene Rollenbilder geraten gehörig ins Wanken. Mit mitreißender Musikalität und Poesie entwirft die Inszenierung lustvoll ein farbenfrohes, köstlich bissiges, aber auch nach Utopie und Seelenreichtum strebendes Panoptikum gesellschaftlicher Selbstfindung.

Mit Caroline Siebert, Helena Krey, Lea Sophia Geier, Adrian Stowasser, Henning Bormann, Mick Morris Mehnert, Philipp Myk, Uwe Neumann
Regie: Anselm Lipgens / Musik: Bernd Medek / Kostüme: Claudia Heinrig / Bühnenbau: Ida Riegel, Ben Zerhau / Maske: Emily Beilharz / Regieassistenz: Alima Furtado Bonencamp / Regiehospitanz: Dorothee Bühler / Übersetzung und Produktionsleitung: Christian Leonard

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Wie es Euch gefällt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wie es Euch gefällt

© Uwe Hauth
2 Konzert

The Swingin’ Hermlins

The Music goes Round and Around

Die amerikanische Musik der 20er und 30er Jahre - authentisch in Sound, Look und Equipment!

Der Swing war die Musik der Großen Depression in den 30er Jahren. Verzweifelte Menschen hörten sie, weil sie Hoffnung gab. Und so haben Andrej Hermlin und seine Mitstreiter im März 2020 beschlossen weiter zu spielen, bis die Pandemie überwunden ist! Jeden Abend um Punkt 19 Uhr präsentierten „The Swingin’ Hermlins“ bis Mai 2022 live via Internet eine halbe Stunde lang authentischen Swing aus den 30er Jahren, in wechselnden kleinen Besetzungen, mit Freunden, mit Musikern, die Benny Goodman lieben, oder Basie, oder Miller, oder Lunceford.
Die Band spielt – bis auf den Gesang – unverstärkt, so wie damals üblich. Garderobe, Pulte, Mikrofone und Instrumente sind Originale oder deren perfekte Kopien. Ihre (jetzt nicht mehr regelmäßigen) Sendungen verfolgen inzwischen Tausende Menschen weltweit auf Facebook, YouTube und Instagram. Die erste halbe Stunde des Konzertes wird auch im Globe Berlin live gestreamt.

Es spielen unter anderem: Daniel Duspiwa (sax), Jörg von Nolting (cornett), Lars Juling (tb), Gennadij Desatnik (v), David Hermlin (dr), Andrej Hermlin (p), Jack Latimer (g), Malte Tönissen (b). Gesang: Rachel Hermlin, Jack Latimer und David Hermlin.

theswinginhermlins.de/

(22 / erm. 17,50 Euro)

The Swingin’ Hermlins bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte The Swingin’ Hermlins

© KantTheaterBerlin
Schauspiel

1984

von George Orwell
- KantTheaterBerlin -

Albtraum und leidenschaftliches Plädoyer für Menschlichkeit und Freiheit zugleich. Open air

Big Brother is watching you – vor über 70 Jahren schrieb George Orwell diesen Science-Fiction-Krimi über die Zerstörung eines Menschen durch einen totalitären Überwachungsstaat. Winston Smith zweifelt dieses System an, er hasst es, und schon das ist ein Gedankenverbrechen, sein Todesurteil, und das weiß er. Doch plötzlich geschieht ihm etwas völlig Unerwartetes: Er verliebt sich. Doch kann er Julia wirklich trauen? Ist sie nicht doch ein Mitglied der Gedankenpolizei?
Uwe Neumann ist in der Fassung des Kanttheaters Berlin Winston Smith, Anette Daugardt schlüpft in die Rollen der Gegenspieler, der Geliebten, der Gedankenpolizisten. Zwei Stühle und eine Posaune reichen aus, um den ebenso faszinierenden wie erschreckenden gedanklichen Kern dieser klassischen negativen Utopie in all seiner bedrohlichen Aktualität zu zeigen.

Von und mit Anette Daugardt und Uwe Neumann

www.kanttheaterberlin.de
Video youtu.be/DcR7yPX4Hr8

(20 / erm. 16 Euro)

1984 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 1984

© Thorsten Wulff
1 Schauspiel

Schuld und Sühne

von Fjodor Dostojewski
- KantTheaterBerlin -

Der arme Student Raskolnikow glaubt den perfekten Mord zu begehen, als er eine gierige alte Pfandleiherin erschlägt. Großen Menschen, so meint er, sei es erlaubt, „lebensunwertes“ Leben zu vernichten, um „lebenswertes“ zu fördern. Aber er hat die Rechnung ohne den scharfsinnigen Untersuchungsrichter Porfirij gemacht, der ihn trotz Mangels an Beweisen immer weiter in die Enge treibt. In einer Bühnenbearbeitung für das KantTheaterBerlin haben Anette Daugardt und Uwe Neumann den 1866 veröffentlichten Roman des russischen Schriftstellers Fjodor M. Dostojewski als Vorlage genommen und daraus ein spannendes Theaterstück gemacht. Eng angelehnt an den Urtext, beschränken sie sich auf die genaue Beschreibung des Mordes und auf die Verhörszene, in der das Verbrechen schließlich ans Tageslicht kommt.

Von und mit Anette Daugardt und Uwe Neumann

www.kanttheaterberlin.de
Video: youtu.be/inOJ068WjS0

(20 / erm. 16 Euro)

Schuld und Sühne bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schuld und Sühne

Foto: Thorsten Wulff
Schauspiel

Hamlet (original version)

by William Shakespeare

Premiere: 1.8.2024

Hamlet as the failed hero of the young generation. Open air

The tragedy of a hopeful young man who has a task placed on his shoulders that weighs too heavily for him, which he fails at and ultimately perishes, symbolises a successor generation, its values and ideals and the decision to rebel against the abuse of power, manipulation and corruption in politics and restore justice. The production approaches the European classic with the formal means of traditional theatre. The archetypal characteristics and ambivalences of the characters are emphasised through concentrated physicality and symbolic costumes. A simple, poetic visual language allows us to concentrate on Shakespeare's study of man and his linguistic masterpiece.

Featuring: Peter Beck, Rahul Chakraborty, Helena Krey, Benjamin Krüger, Philipp Myk, Uwe Neumann, Saskia von Winterfeld
Director: Mathias Schönsee / Music: Bernd Medek / Dramaturgy: Christian Leonard

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26/erm. 21 Euro)

Hamlet (original version) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hamlet (original version)

Schauspiel

Brief an den Vater

von Franz Kafka
- KantTheaterBerlin -

Premiere: 21.8.2024

Zum 100. Todestag: Macht und Ohnmacht in Kafkas Werk. Open air

„Unter allen Dichtern ist Kafka der größte Experte der Macht.“ Dieser Satz von Elias Canetti beschreibt gewissermaßen den glühenden Kern im Werk des Franz Kafka, von dem sich alle anderen Lebensthemen ableiten lassen. Die Auseinandersetzung mit dem Vater ist ein Duell auf Leben und Tod, der Sohn hat eigentlich keine Chance in diesem Kampf, er ist zu schwach, zu klein, zu flachbrüstig, aber da er sich wie David gegen Goliath in diese Schlacht stürzt, mit all seiner Klugheit, seinem Scharfblick, seiner Hartnäckigkeit, mit seinem grotesken Humor – hat er vielleicht doch so etwas wie den Hauch einer Chance.
Anette Daugardt und Uwe Neumann spielen diesen spannenden Kampf in einer eigenen Fassung aus verschiedenen Blickwinkeln und in wechselnden Rollen.

Von und mit Anette Daugardt und Uwe Neumann

www.kanttheaterberlin.de

(20 / erm. 16 Euro)

Brief an den Vater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Brief an den Vater

© KantTheaterBerlin
Schauspiel

24 Stunden aus dem Leben einer Frau

von Stefan Zweig
- KantTheaterBerlin -

Novelle von Stefan Zweig, bearbeitet und gespielt von Anette Daugardt. Open air

Eine Frau Ende 40 begegnet einem Mann Anfang 20 und nach über vierzig bürgerlich verbrachten Jahren, in denen alles seine wohlgefügte Ordnung hatte, entdeckt die Frau plötzlich die unbekannten Tiefen ihrer eigenen Gefühle. Vierundzwanzig Stunden aus dem Leben einer Frau, nach denen nichts mehr ist wie zuvor. Nach den Glückswogen folgt der Absturz, und ein Happy End sieht wirklich anders aus. Aber kann es ohne wenigstens einer Ahnung solcher absoluten Gefühle überhaupt Liebe geben? Macht uns das nicht erst zu Menschen? Und wie Stefan Zweig sagt: „Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf der Welt mehr verlieren!“

Von und mit Anette Daugardt

60 Minuten, keine Pause

www.kanttheaterberlin.de

(20 / erm. 16 Euro)

24 Stunden aus dem Leben einer Frau bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 24 Stunden aus dem Leben einer Frau

© Thorsten Wulff
Schauspiel

Romeo & Juliet (original version)

by William Shakespeare

The Globe perennial favorite once again on the open air stage

The Globe Ensemble Berlin brings Shakespeare's most frequently performed tragedy to the stage in the best people’s theatre tradition: the most famous love story is told through richness of language and live music, with masquerade and fight scenes. A young love full of passion and fire meets old hatred of two rival families. The themes of young love, old hatred, rivalry, passion, fear of loss, power and powerlessness, willingness to take risks, civil courage and ultimately the question of the meaning of human existence in the face of death run through a web of unfortunate coincidences. Only in the death of the two lovers does the hatred, which has almost become a tradition, come to an end and Romeo & Juliet become martyrs in a senseless war.

Featuring Adrian Stowasser, Astrid Köhler, Benjamin Krüger, Henning Bormann, Lukas Bredefeld, Nadja Schimonsky, Philipp Myk, Wiebke Acton
Director, translation, play version: Christian Leonard / dramaturgy, assistant director, choirs: Josephine Tietze / music: Bernd Medek / costumes: Petra Wilke / stage design: Thomas Lorenz-Herting / assistance stage design, mask building: Katharina Piriwe / choreography: Gabriela Dumitrescu / fight scenes: Lukas Benjamin Engel / make up: Katharina Buccarello, Josephine Müller

(VT 22/erm. 17,50 Euro, sonst 26 / erm. 21 Euro)

Romeo & Juliet (original version) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Romeo & Juliet (original version)

15

GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne

Open Air am Österreichpark, Charlottenburg

Open-Air-Saison "Schein & Sein" | 12.6. bis 15.9.2024

Auch in diesem Jahr ist das Charlottenburger Globe Berlin wieder der luftige Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen in einem einzigartigen Ambiente unter freiem Himmel. Das Publikum sitzt auf Stühlen inmitten des Geschehens, umgeben von einem Laufsteg aus gestapelten hölzernen Bauteilen des zukünftigen Globe Theaters, der bis zum (Wieder)aufbau des ehemaligen Schwäbisch Haller Theater-Rundbaus am Österreichpark als Freilichtbühne dient, bei der auch die umgebende Natur und die urbane Kulisse eine Rolle spielen. Von Juni bis September stehen Shakespeares „Hamlet“, „Ein Sommernachtstraum“, „Romeo & Julia“ und „Wie es Euch gefällt“ sowie Goethes „Urfaust“ und Schillers „Maria Stuart“ auf dem Spielplan. Es gibt Wortkunst-Abende mit KantTheaterBerlin und Live Jazz mit The Swingin‘ Hermlins. Mit den englischsprachigen Aufführungen von Shakespeares „Hamlet“, „Romeo & Juliet“ und „A Midsummer Night's Dream“ ist das Globe auch für das internationale Publikum interessant.
Tickets von 16-26 Euro (ggf. zzgl. weiterer Kosten) gibt es unter www.globe.berlin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U7 Mierendorffplatz / U7 Richard-Wagner-Platz

GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte GLOBE BERLIN | Open Air-Bühne

Ereignisse / Festival Young Euro Classic Berlin 9. bis 25.8.2024
Ereignisse / Theater Shakespeare Company Berlin Sommertheater am Insulaner
Ereignisse / Festival Choriner Musiksommer 22.6. bis 25.8.2024
Ereignisse / Festival Musikfest Berlin 24.8. bis 17.9.2024
Ereignisse / Festival DT ATT
Theaterfestival Berlin
4. bis 15.6.2024
Ereignisse / Theater Globe Berlin
Open Air-Bühne
12.6. bis 15.9.2024
Aufführungen / Oper Staatsoper Unter den Linden Berlin Berlin, Unter den Linden 7
Aufführungen / Show Friedrichstadt-Palast Berlin Berlin, Friedrichstraße 107
Aufführungen / Theater Die Gorillas Berlin, Cuvrystr. 20a
Aufführungen / Kabarett SatireTheater Potsdam Kabarett Obelisk Potsdam, Charlottenstraße 31
Aufführungen / Theater Prime Time Theater Berlin, ​Müllerstraße 163
Aufführungen / Kabarett Die Wühlmäuse Berlin Berlin, Pommernallee 2-4
Ereignisse / Theater Hebbel am Ufer Berlin Berlin, Stresemannstr. 29
Ereignisse / Konzert Musikakademie Rheinsberg Rheinsberg, Kavalierhaus der Schlossanlage
Ereignisse / Cabaret TIPI am Kanzleramt Berlin Berlin, Große Querallee
Ereignisse / Festspiele Musikfestspiele Potsdam Sanssoucci Potsdam, Wilhelm Staab Str. 10/11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Dom zu Brandenburg Brandenburg an der Havel, Burghof 10
Ereignisse / Freiluft/Open-Air Waldbühne Berlin Berlin, Glockenturmstraße 1
Ereignisse / Festival Kreuzberg-Festival e. V.
Fr 28.6.2024, 16:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brotfabrik-Berlin Berlin, Caligariplatz/Prenzlauer Promenade 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung ARTEFAKT Kulturkonzepte Berlin, Schliemannstraße 2
Ereignisse / Film Berliner Filmkunsthaus Babylon Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30
Ereignisse / Kulturveranstaltung Waschhaus e.V. Potsdam, Schiffbauergasse 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tertianum Residenz Berlin, Passauerstr. 5-7
Ereignisse / Festival Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Kunst- und Kulturfestival Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tränenpalast Berlin, Reichstagufer
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tschechisches Zentrum Berlin, Friedrichstraße 206
Ereignisse / Kulturveranstaltung Finnland-Institut für Deutschland Berlin, Alt-Moabit 98
Ereignisse / Kulturveranstaltung Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH Berlin, Paul-Heyse-Str. 26
Ereignisse / Festival 48 Stunden Neukölln Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung arena Berlin Berlin, Eichenstraße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Collegium Hungaricum Berlin Haus Ungarn Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 9
Ereignisse / Festspiele Elblandfestspiele Wittenberge Wittenberge, Paul-Lincke Platz
Ereignisse / Festival event-theater Brandenburg, Ritterstr. 69
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus der Kulturen der Welt Berlin, John-Foster-Dulles- Allee 10
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kleist Forum Frankfurt (Oder) Frankfurt (Oder), Platz der Einheit 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung NaturFreunde Berlin e.V Berlin, Ringstr 76
Ereignisse / Kulturveranstaltung Berlin lacht! e.V. Stefanie Roße Berlin, Reichenberger Str. 36
Ereignisse / Festival UNIDRAM - Festival für junges Theater in Europa Potsdam, Schiffbauergasse 4e
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturprojekte Berlin GmbH Berlin, Klosterstr. 68
Ereignisse / Kulturveranstaltung ZENTRUM danziger50 Berlin, Danziger Str.50
Ereignisse / Film achtung berlin - new berlin film festival Berlin, Veteranenstraße 21
Ereignisse / Kulturveranstaltung RADIALSYSTEM V New Space for the Arts in Berlin Berlin, Holzmarkstraße 33
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturland Brandenburg Potsdam, Charlottenstraße 121
Ereignisse / Konzert Brandenburgische Sommerkonzerte Berlin, Fritschestr. 22
Ereignisse / Kulturveranstaltung ufaFabrik Berlin, Viktoriastraße 10-18

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.